1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Abschied vom Paul-Gerhardt-Haus in Walstedde

  8. >

Schlüssel übergeben

Abschied vom Paul-Gerhardt-Haus in Walstedde

Walstedde

Pfarrerin Dorothea Helling am Donnerstagvormittag verabschiedete sich vom Paul-Gerhardt-Haus in Walstedde. Am Donnerstag wurden die Schlüssel an den neuen Eigentümer, die Stadt Drensteinfurt, übergeben.

Von Simon Beckmann

Trafen sich zur offiziellen Schlüsselübergabe (v.l.): Bauamtsleiter Christoph Britten, Hausmeister Martin Niesmann, Hausmeister der Lambertusschule Thomas Gerkamp, Presbyterin Helga Hintzke-Hartwig, Pfarrerin Dorothea Helling und Carsten Wicke vom Kirchenkreis Hamm Foto: -sre-

„Auf Wiedersehen Paul-Gerhardt-Haus, wir bleiben in Verbindung“, verabschiedete sich Pfarrerin Dorothea Helling am Donnerstagvormittag von der Einrichtung, die in den vergangenen 36 Jahren in Walstedde für evangelische Gemeindearbeit und Gottesdienste genutzt wurde. Denn seit Mittwoch ist es offiziell: Das Paul-Gerhardt-Haus gehört nun der Stadt Drensteinfurt. Am Donnerstagvormittag erfolgte deswegen die symbolische Schlüsselübergabe an Bauamtsleiter Christoph Britten.

„Bereits während der Corona-Zeit konnten wir das Haus dankenswerter Weise als Ausweichquartier nutzen“, berichtete Britten. Zudem werde das Gebäude bereits jetzt durch die Musikschule von Anke Orthaus, den „Fröhlichen Tanzkreis“ des Heimatvereins und die Senioren-Tischtennis-Gruppe regelmäßig in Anspruch genommen. „In naher Zukunft soll eine Mensa für die Grundschule und die Kitas sowie für Senioren und alleinstehende Bürger der Stadt eingerichtet werden“, erklärte der Bauamtsleiter. „Langfristig ist das Paul-Gerhardt-Haus als Mensa und Bürgerhaus besonders für Veranstaltungen der Vereine vorgesehen.“ Schon alleine deswegen solle der große Saal erhalten bleiben.

Erworben hat die Stadt Drensteinfurt das Paul-Gerhardt-Haus von der evangelischen Kirchengemeinde im Tausch gegen vier Baugrundstücke im Baugebiet Kerkpatt. „Wir wollen die Grundstücke über das Erbbaurecht veräußern“, erklärte Carsten Wicke von der Abteilung Liegenschaften im Evangelischen Kirchenkreis Hamm. Interessierte könnten sich telefonisch unter  0 23 81 / 14 21 31 melden.

Startseite