1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Acht Menschen möchten sich engagieren

  8. >

Wahl des Pfarreirates in der Kirchengemeinde St. Regina

Acht Menschen möchten sich engagieren

Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde

Der Pfarreirat soll mit dem Seelsorgeteam das pastorale Wirken in der Pfarrei so entwickeln und gestalten, dass die Kirche für die Menschen präsent ist. Für diese Aufgabe stellen sich in der Pfarreiratswahl acht Menschen zur Verfügung.

Auch in Drensteinfurt finden Anfang November die Wahlen zum Pfarreirat statt. Foto: gap Foto: Gunnar A. Pier

„Weil uns die Kirche nicht egal ist“: So lautet das Motto der diesjährigen Wahl für den Pfarreirat der Kirchengemeinde St. Regina. Der Pfarreirat soll mit dem Seelsorgeteam das pastorale Wirken in der Pfarrei so entwickeln und gestalten, dass die Kirche für die Menschen präsent ist, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde.

Bevor die katholischen Gemeindemitglieder am 5., 6. und 7. November aufgerufen sind, an der Urne den neuen Pfarreirat zu wählen, stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten kurz vor:

  • Carmen Adolf ist 22 Jahre alt, Studentin und wohnt in Walstedde.
  • Daniel Dubowy kommt aus Walstedde, ist 48 Jahre alt und Krankenpfleger.
  • Antonia Laubrock ist 17 Jahre alt und Schülerin. Sie wohnt in Drensteinfurt.
  • Aus Rinkerode kommt Lukas Perathoner. Der 46-Jährige ist Gärtner.
  • Ludwig Rauber ist mit 73 Jahren Rentner und wohnt in Drensteinfurt.
  • Hermann Schulte Huxel lebt in Drensteinfurt. Er ist Lehrer und 60 Jahre alt.
  • Julia Wältermann studiert auf Lehramt. Sie wohnt ebenfalls in Drensteinfurt und ist 27 Jahre alt.
  • Detlev Weiser ist von Beruf IT-Spezialist, 56 Jahre alt und lebt in Drensteinfurt.

Die Pfarrei wünscht sich durch eine rege Teilnahme an der Wahl eine Unterstützung des Engagements der Kandidaten, die auf vier Jahre gewählt werden. Da es acht Plätze im Pfarreirat gibt und sich ebenso viele Kandidaten zur Wahl stellen, werden alle einen Platz erhalten. Wahlberechtigt sind Gemeindemitglieder, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Jeder Wähler muss in dem Wahllokal seines Wohnortes wählen und kann acht Kreuze auf dem Stimmzettel machen. Briefwahlunterlagen können bis zum 5. November im Kirchenbüro beantragt werden und müssen dort bis spätestens 23.59 Uhr am Samstagabend in den Briefkasten eingeworfen sein.

Startseite
ANZEIGE