1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Adventliches Flair auch ohne Markt

  8. >

Rinkeroder organisieren kleine Aktionen

Adventliches Flair auch ohne Markt

Rinkerode

Zum dritten Mal in Folge wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt in Rinkerode geben. Doch nach und nach organisieren sich einige Vereine, Privatpersonen und Gewerbetreibende selbstständig, um die Menschen im Dorf trotzdem ein wenig auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen.

2019 hat der bislang letzte Weihnachtsmarkt im Davertdorf stattgefunden. Foto: Nicole Evering

Am 26. November (Samstag) gestaltet der MGV Rinkerode die Vorabendmesse um 18.30 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche mit. Und bereits im Vorfeld dieses Adventssingens und des Gedenkens an die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Männergesangvereins hat sich der Vorsitzende Ulrich Schäpers etwas überlegt – nämlich bei einem kleinen, privat organisieren Basar, Gesang und netten Gesprächen etwas adventliche Stimmung zu verbreiten.

Zum zweiten Mal findet das „Weihnachtliche Stöbern“ bei Familie Schäpers, Kapellenstraße 6, statt – am 26. November ab 14 Uhr. Das Nähcafé aus Münster beteiligt sich, angeboten wird selbst Gestricktes wie Socken, Mützen, Handschuhe und Taschen. Es gibt Glühwein und Popcorn. Die Chorgemeinschaft Rheingold aus Münster und der MGV Rinkerode werden den Nachmittag gesanglich untermalen. Wer noch Interesse hat, beim Basar mitzumachen, der kann sich bis zum 19. November bei Ulrich Schäpers, Tel. 0 25 38 / 748, melden.

Punsch und frisch gebackenes Brot

Doris Droste, Wirtin der Alten Dorfschänke, lädt ab 17 Uhr zu einem vorweihnachtlichen Abend in den Biergarten der Gaststätte ein. Es gibt Glühwein, Punsch und heiße Schokolade. „Sergej‘s Partyservice“ tischt kleine Köstlichkeiten auf. Das Kolping-Blasorchester wird für einige musikalische Darbietungen sorgen.

Der Heimatverein wird um den ersten Advent herum den Steinofen in seinem Backhaus anheizen. Das Team bietet, ebenfalls am Samstag, von 17.30 bis 18.30 Uhr frische Backwaren an. Es gibt Weiß- und Körnerbrote sowie Rosinenstuten für fünf Euro das Stück – solange der Vorrat reicht. Eigene Tüten oder Taschen sollten mitgebracht werden.

Startseite