1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Angebot für Eltern und Kleinstkinder

  8. >

„Café Kinderwagen“

Angebot für Eltern und Kleinstkinder

Drensteinfurt

Gemeinsam einige schöne Stunden genießen, vielleicht einen Kaffee trinken, andere Eltern kennenlernen – dafür haben sich im Kreis Warendorf Hebammen, Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und viele weitere Fachkräfte zusammengetan, um gemeinsam mit dem Angebot „Café Kinderwagen“ für Eltern da zu sein. In der Stadt Drensteinfurt gibt es zwei Anlaufstellen.

Bei einer Tasse Kaffee mit anderen Eltern ins Gespräch kommen oder sich fachkundige Tipps und Hilfe in Erziehungsfragen holen: Dieses Angebot macht das „Café Kinderwagen“, das während der Sommerferien allerdings pausiert. Foto: dpa

Das „Café Kinderwagen“ richtet sich an alle werdenden Eltern und jungen Familien mit Kleinkindern, teilen die Organisatoren mit. „Kostenlos, unverbindlich, ohne Anmeldung und weitere Formalitäten ist ein ,Café Kinderwagen‘ sicher auch in ihrer Nähe zu finden“, sind sich die Aktiven sicher. Eine Hebamme und eine pädagogische Mitarbeiterin geben Hinweise zu Pflege und Ernährung. Erwünscht und erlaubt sind alle Fragen rund ums Kind im ersten Lebensjahr. Alle Mütter und Väter sind mit ihrem Kind willkommen.

In der Stadt Drensteinfurt gibt es zurzeit die folgenden beiden Standorte: das MiO-Elterncafé in Drensteinfurt und das „Café Kinderwagen“ in Rinkerode.

Spaziergang als Alternative

Beide Angebote finden aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit nicht in den gewohnten Räumen – dem Kulturbahnhof sowie dem Jugendheim Rinkerode – statt, sondern mobil: als gemeinsamer Spaziergang, teilt Stadtjugendpfleger Rüdiger Pieck dazu mit.

„Eltern und junge Familien mit Säuglingen sowie Kleinstkinder treffen sich zum Spazierengehen. In ungezwungener Atmosphäre können Eltern sich über gemeinsame Themen austauschen und dabei den Bekannten- oder Freundeskreis in der Stadt erweitern. Von einer pädagogischen Fachkraft und einer Hebamme können Eltern Tipps und Anregungen zu verschiedenen Themen wie Ernährung oder Gesundheit erhalten“, heißt es in der Mitteilung.

Pause in den Sommerferien

Es gelten folgende Zeiten:

MiO-Elterncafé: donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr, Treffpunkt vor dem Kulturbahnhof (Bahnhofsplatz 2); letzter Termin vor der Sommerpause ist der 1. Juli. In den Sommerferien findet das MiO-Elterncafé nicht statt. Neustart nach der Sommerpause ist am 19. August. In welcher Form es nach den Sommerferien weitergeht, wird über die Facebookseite mitgeteilt.

„Café Kinderwagen“: freitags von 9.15 bis 11 Uhr, Treffpunkt auf dem Dorfplatz in Rinkerode; nächster Termin ist der 2. Juli; letzter Termin vor der Sommerpause der 23. Juli. Vom 24. Juli bis zum 19. August findet das „Café Kinderwagen“ in Rinkerode nicht statt. Neustart nach der Sommerpause ist am 20. August. In welcher Form es nach den Sommerferien weitergeht, wird noch mitgeteilt.

Aufgrund der derzeitigen Situation sind die Hygienebestimmungen vor Ort einzuhalten, heißt es in der Mitteilung weiter. Dazu zählt in Anbetracht der Inzidenzstufe unter anderem, dass eine medizinische Maske zu tragen ist, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einzuhalten ist, und die Angabe von Kontaktdaten für eine einfach Rückverfolgbarkeit nötig ist.

Startseite
ANZEIGE