1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Bunt, übersichtlich und praktisch

  8. >

Kinderstadtplan ist überarbeitet

Bunt, übersichtlich und praktisch

Drensteinfurt

Manch eine praktische Neuerung hat der Kinderstadtplan in seiner überarbeiteten Version aufgenommen. Nun sind auch die empfohlenen Schulwege mit in den Plan verarbeitet, der noch viele weitere Überraschungen parat hält.

Von und

Bürgermeister Carsten Grawunder und Christina Bricke (stellv. Leiterin Fachbereich Sicherheit und Ordnung) präsentieren den neuen Kinderstadtplan. Foto: Stadt Drensteinfurt Foto: Stadt

Er ist bunt, übersichtlich, praktisch und verrät, wo Kinder nach Herzenslust spielen können.

Entstanden ist der bunt illustrierte Kinderstadtplan bereits 2013 im Zuge einer Verkehrssicherheitsaktion vom Fachbereich 3, Sicherheit und Ordnung der Stadt Drensteinfurt. Die Aktion wurde seinerzeit während des Ferienprogramms durchgeführt. Als Verkehrspolizisten beziehungsweise Dorfdetektive haben die Kinder während des Ferienprogramms Informationen über ihren Stadtteil gesammelt, diese wurden dann in die Neuauflage des Kinderstadtplans eingearbeitet.

Der Plan wurde speziell auf die Bedürfnisse der Kinder ausgelegt und kindgerecht aufgearbeitet. Wo befinden sich die Spielplätze, wo treffen sich eigentlich die Pfadfinder und wo findet man den nächsten Bolzplatz? Diese und weitere Fragen und alle wichtigen Anlaufpunkte sind kinderleicht auf dem Plan zu finden. Seither beinhaltet der Plan auch die Stadtteile Walstedde und Rinkerode.

Schulwegempfehlungen aufgenommen

Für alle drei Ortsteile wurden zudem die Schulwegempfehlungen der Stadt Drensteinfurt aufgenommen. Der Kinderstadtplan soll daher insbesondere allen Erstklässlern der Grundschulen in Drensteinfurt an die Hand gegeben werden. Diese können dann mit ihren Eltern den sichersten Weg zur Schule erkunden.

Der Kinderstadtplan ist nun erstmals überarbeitet worden und beinhaltet auch schon das Neubaugebiet am Mondscheinweg und alle weiteren Änderungen die sich seit 2013 in Drensteinfurt entwickelt haben. Auch die Neuauflage wurde von Grafikerin Ingrid Weide aus Altenberge begleitet und gestaltet.

Bürgermeister Carsten Grawunder freut sich über die gelungene Neuauflage. „Ich danke allen Beteiligten für die Arbeit, die in dieses Projekt investiert wurde. Der Kinderstadtplan bietet Kindern und Familien einen sehr guten Überblick über die Angebote und Möglichkeiten in unserer Stadt.“

Der Plan ist im Bürgerbüro der Stadt Drensteinfurt, in den Nebenstellen in Walstedde und Rinkerode sowie im Kulturbahnhof kostenlos erhältlich. Darüber hinaus kann er auch auf der städtischen Homepage abgerufen werden unter

Startseite
ANZEIGE