1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Dann wird eben nachgefeiert

  8. >

Jubiläumswochenende des JCC

Dann wird eben nachgefeiert

Eigentlich hätte schon 2021 groß gefeiert werden sollen. Doch der 50. Geburtstag des JCC fiel ins Wasser – wie so vieles während der Corona-Zeit. Nun wird nachgefeiert.

Laut und bunt soll es zu Karneval in diesem Jahr endlich wieder werden. Der JCC baut das Festzelt im Erlfeld auf und hofft auf drei Mal „volles Haus“.

Denn der JCC (Junggesellen Carneval Club) wäre nicht der JCC, wenn er sein Jubiläum und damit die Gelegenheit für eine ordentliche Sause einfach so unter den Tisch fallen lassen würde. Nun wird nachgefeiert. Das Karnevalswochenende Mitte Februar soll in Drensteinfurt dieses Mal besonders bunt und besonders gesellig werden.

Los geht’s mit der Zeltdisco am 17. Februar (Freitag). „Wir heben ab!“ lautet das Motto des Abends. Der Einlass ins Festzelt im Erlfeld beginnt ab 20 Uhr (Happy Hour bis 21.30 Uhr), der Eintritt kostet neun Euro. Dabei sein können alle Feierwütigen ab 16 Jahren (Ausweiskontrolle), die Ü30-Fraktion darf kostenlos hinein. Für die passende Stimmung in Sachen Lichtshow und Musik sorgt wie gewohnt die FST Eventgroup.

Munter weiter geht’s schon am 18. Februar (Samstag) mit der Prunksitzung. „50 Jahre JCC – Prinz ist der 1. Vo. a.D.“ haben die Junggesellen diesen Abend überschrieben. Denn der ehemalige Vereinschef Sebastian Ringhoff hat 2022 den Vogel abgeschossen und darf sich in diesem Jahr folglich als Karnevalsprinz feiern lassen. Einlass ins Zelt ist ab 18 Uhr, das Programm startet um 19.11 Uhr. Und das hat es in sich. Natürlich darf neben dem Prinzenpaar Sebastian und Lea auch JCC-Präsident Christoph „Vopsi“ Vorlop nicht fehlen. In die Bütt steigt JCC-Urgestein Willi Mussenbrock. Fürs Auge werden sowohl die Aaseenixen als auch das Männerballett etwas bieten. Ein Kostümwettbewerb gehört ebenfalls ins Programm. Das Highlight der Sitzung dürfte allerdings der Auftritt von Schlagersänger Stefan Stürmer werden, der das Zelt mit Sicherheit zum Kochen bringen dürfte.

Kartenvorverkauf startet am Samstag

Der Kartenvorverkauf für die Prunksitzung startet am kommenden Samstag (21. Januar) ab 12 Uhr. Tickets können ausschließlich online über www.online-tickets-strohbuecker.de bestellt werden, das Kontingent ist begrenzt. Der Eintritt kostet 15 Euro. Wer ausschließlich zum Narrenball (ab 22 Uhr) kommen will, der zahlt zehn Euro an der Abendkasse.

Auch das jüngere Publikum hat der JCC in seinem nachgeholten Jubiläumsjahr natürlich nicht vergessen – und für Rosenmontag (20. Februar) wieder die große Kinderbelustigung geplant. Los geht’s um 14 Uhr. Spiel, Spaß, Tanz und Unterhaltung für Klein und Groß sind garantiert, der Eintritt ins Zelt ist kostenfrei. Das „Fiffikus“-Team bietet ein Kinderschminken an, und die SKiFF-Teamer unterstützen den JCC-Vorstand bei der Programmgestaltung.

Startseite