1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Das Team braucht Unterstützung

  8. >

Caritas-Punkt St. Regina

Das Team braucht Unterstützung

Drensteinfurt

Sechs: Auf diese überschaubare Zahl an Helfern ist der Caritas-Punkt St. Regina knapp 25 Jahre nach seiner Gründung geschrumpft. „Wir brauchen ganz dringend neue Ehrenamtliche“, sagt Vorsitzende Petra Holler-Kracht. Im schlimmsten Fall müssten sonst Leistungen reduziert werden.

Von Nicole Evering

Vera Wimber, Petra Holler-Kracht und Isabel Ackermann (v.l.) würden sich über weitere ehrenamtliche Unterstützung beim Caritas-Punkt St. Regina freuen. Zum Kennenlernen von Team und Angebot soll das Sommerfest am 27. August dienen. Foto: Nicole Evering

Auch das Spendenaufkommen müsse sich steigern, um den Bedarf in der Stadt weiterhin decken zu können. Um auf sich und seine Hilfsangebote aufmerksam zu machen, veranstaltet der Caritas-Punkt nun erstmals ein Sommerfest.

Nein, es handelt sich nicht um den Caritasverband Ahlen, Sendenhorst, Drensteinfurt. Und auch nicht um einen Pflegedienst. „Da besteht oft Verwechslungsgefahr“, weiß Holler-Kracht. „Viele Menschen, die unsere Hilfe bräuchten, wissen gar nicht, dass es uns gibt oder was wir genau machen“, ergänzt Vera Wimber. Dem soll entgegengewirkt werden.

Mit dem Grundgedanken, Bedürftige in Drensteinfurt bei sozialen Fragen jeglicher Art zu unterstützen, ist die Gruppe, angesiedelt bei der Kirchengemeinde St. Regina, 1998 gegründet worden. Wer ein amtliches Schreiben nicht versteht, Hilfe bei einem Behördengang, eine Schuldnerbegleitung oder aber konkrete finanzielle Unterstützung benötigt, der kann sich an die ehrenamtlichen Helfer wenden. Der Caritas-Punkt vermittelt die richtigen Ansprechpartner, hilft beim Ausfüllen von Formularen und recherchiert, welche Fördertöpfe angezapft werden könnten.

Lebensmittelgutscheine und Darlehen

Mit Lebensmittelgutscheinen sowie zinslosen Darlehen bei unerwarteten Extrakosten, etwa für eine neue Brille oder Waschmaschine, kann der Verein einen konkreten finanziellen Beitrag leisten. In solchen Fällen ist die Bedürftigkeit nachzuweisen. Der Caritas-Punkt bezuschusst auch die Fahrten der Pfadfinder und der Sommer-Kinder-Ferien-Freizeit (SKiFF), die ihre Kosten dadurch senken können – all dies ausschließlich durch Spenden finanziert.

Die wurden früher größtenteils bei den zwei Mal jährlich stattfindenden Haussammlungen im Sommer und im Advent generiert. Doch auch dafür fehlten dem Team irgendwann die Helfer, sodass die Sammlungen seit Corona nur noch mithilfe von Flyern samt Überweisungsträgern durchgeführt werden. „Da hatten wir schon Sorge, dass das nicht so gut funktioniert“, sagt Holler-Kracht. Doch die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung sei weiterhin hoch. „Das Geld landet direkt bei den Bedürftigen im Ort“, betont Isabel Ackermann.

Vera Wimber, ehrenamtliche Helferin

Doch der Bedarf steigt. „Und wir erwarten, dass es eher noch schlimmer wird“, blickt Vera Wimber mit Sorge dem Winter und den heute schon angekündigten enormen Preissteigerungen gerade im Energiesektor entgegen. „Wir benötigen pro Jahr rund 25.000 Euro, um alle Ausgaben decken zu können“, erläutert Ackermann. Das sei mit den Spendeneinnahmen kaum mehr zu machen. Die Konsequenz ist, dass der Caritas-Punkt derzeit darüber nachdenken muss, seine Leistungen zu reduzieren. Die Helfer hoffen, dass es dazu am Ende nicht kommen muss.

Wer sich ehrenamtlich im Caritas-Punkt engagieren möchte, muss kein großes Vorwissen mitbringen. „Bloß gesunden Menschenverstand“, sagt Petra Holler-Kracht. In alles andere werde man eingearbeitet. Bei der wöchentlichen Sprechstunde, die dienstags von 17 bis 19 Uhr in der Alten Küsterei (Eingang vom Kirchplatz aus) stattfindet, sind stets Zweierteams im Einsatz. Aber auch, wer sich nur sporadisch einbringen kann, vielleicht mal Flyer verteilen, bei einem Umzug anpacken oder bei einem Behördengang begleiten möchte, sei sehr willkommen.

Der Caritas-Punkt St. Regina ist unter Tel. 0 25 08 / 569 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail an caritaspunkt@gmail.com erreichbar.

Sommerfest

Startseite
ANZEIGE