1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Der Notfallplan steht

  8. >

Teamschule stellt neuen Leitfaden vor

Der Notfallplan steht

Drensteinfurt

Landesweit steigen die Corona-Infektionszahlen wieder an. Um für einen teilweisen oder kompletten Lockdown gerüstet zu sein, hat die Teamschule nun eine eigenen Leitfaden veröffentlicht. Darin wird erläutert, wie ein möglicher Distanzunterricht künftig funktioniert.

Dietmar Jeschke

Aktuell wartet die Familie eines weiteren Teamschülers zu Hause auf ihr Corona-Testergebnis, nachdem es im direkten Umfeld zum Kontakt mit einer infizierten Person gekommen war. Foto: Dietmar Jeschke

Die Corona-Welle ebbt nicht ab. Wie das Robert-Koch-Institut am Montag vermeldete, gibt es deutschlandweit aktuell rund 20 800 aktive Fälle. Einen besorgniserregenden Anstieg der Fallzahlen gab es zuletzt in der Nachbarstadt Hamm, wo man mit 48,6 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen kurz vor der wichtigen Marke von 50 steht. Eine erneute Verschärfung der Schutzmaßen ist damit in der Lippestadt nicht ausgeschlossen. Betroffen von der Virus-Welle sind mittlerweile auch immer mehr Schulen in der Region, nachdem sich Lehrer, Schüler oder Angehörige mit Corona infiziert hatten. In ganz NRW stehen daher mittlerweile rund 7000 Schüler unter Quarantäne.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!