1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. „Die Stadt schläft nicht“

  8. >

Bürgerschützen stellen Maibaum auf

„Die Stadt schläft nicht“

Drensteinfurt

Coronabedingt später als geplant und auch nur in kleiner Runde stellten die Bürgerschützen am Freitagabend in der „guten Stube“ der Stadt den Maibaum auf. In einigen Tagen dann sollen auch die Bänke für die künftige „Verweiloase“ da sein, teilte der Vorstand mit.

Von Simon Beckmannund

Mit vereinten Kräften und in coronabedingt kleiner Runde wurde am Freitag der Maibaum aufgestellt. Foto: Simon Beckmann

Stewwerts „gute Stube“ ist wieder komplett: Denn am Freitagabend stellte der Vorstand des Bürgerschützenvereins „St. Johannes“ auf dem Marktplatz unter den neugierigen Blicken einiger interessierter Schaulustiger den 15,93 Meter hohen Maibaum auf. „Auch in diesem Jahr wollten wir wieder unseren Marktplatz verschönern und ein Zeichen setzen, dass die Stadt nicht schläft und sich bald hoffentlich wieder auf mehr Aktivitäten freuen darf“, erklärte Theo Scharbaum, Vorsitzender des Vereins. „Im Laufe der nächsten Woche werden dann noch die neuen rustikalen Sitzbänke aus Holz rund um den Maibaum angebracht“, ergänzte er. Diese seien von Andreas Stentrup angefertigt worden und würden die „Verweiloase“ in „Stewwerts guter Stube“ komplettieren.

Der Maibaum, der auf dem Hof von Franz Graute gelagert wird, wurde im vergangenen Jahr erneuert. Zudem hängen daran – wie gewohnt – 16 Schilder von örtlichen Vereine sowie ein Kranz und eine Fahne der Stadt. Auf der Spitze thront ein silberner Hirsch, das Wahrzeichen der Wersestadt. „Normalerweise stellen wir den Maibaum immer etwas eher auf. Doch das war in diesem Jahr aufgrund der Corona-Restriktionen nicht möglich“, berichtete Scharbaum. Passend zum eigentlichen Schützenfestwochenende in der kommenden Woche sollte der geschmückte Holzstamm aber nun dennoch stehen.

Startseite