Erhebliche Mehrarbeiten bei Ossenbecker Straßensanierung

Drei Monate hinter dem Zeitplan

Drensteinfurt

Zu hoch verlegte Glasfaserleitungen, mehr defekte Rohre als erwartet sowie das schlechte Wetter haben bei der Straßensanierung in Ossenbeck zu erheblichen Verzögerung geführt.

Von Dietmar Jeschkeund

In dieser Woche haben auch die Arbeiten an der Glatzer Straße begonnen. In einem ersten Schritt wurde die Fahrbahn abgefräst. Nun wird die Fahrstrecke ausgekoffert, bevor neue Kanal- und Anschlussleitungen verlegt werden. Foto: Dietmar Jeschke

Gebuddelt wird nun schon seit über einem halben Jahr. Und eigentlich sollten die Arbeiten auch schon deutlich weiter vorangeschritten und zumindest teilweise abgeschlossen sein. Dass dies nicht so ist, hat gleich eine ganze Reihe an Gründen, wie Bürgermeister Carsten Grawunder den Mitgliedern des Stadtentwicklungsausschusses in seinem Zwischenbericht zum Stand der Straßenbauarbeiten in der Siedlung Ossenbeck erläuterte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!