1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Drensteinfurt: Ein langes Wochenende in der Hauptstadt

  8. >

Fahrt für Drensteinfurter Jugendliche

Ein langes Wochenende in der Hauptstadt

Drensteinfurt

24 Jugendliche haben die Chance, das erste Osterferienwochenende in Berlin zu verbringen. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause wird erstmals wieder ein solcher Ausflug angeboten. Auch Maike Schlamann fährt mit, die gestern ihren letzten Tag im Kulturbahnhof hatte.

Von Nicole Evering

In Deutschlands coole Hauptstadt soll es am ersten Wochenende der Osterferien gehen. Die Fahrt stellten Rüdiger Pieck und Maike Schlamann vor. Foto: Nicole Evering

Die geplante Hamburg-Fahrt war im Frühjahr 2020 die erste größere Veranstaltung des Kulturbahnhof-Teams, die coronabedingt abgesagt werden musste. Unzählige weitere sollten folgen. Aber jetzt: „Wir trauen uns wieder was“, sagen Maike Schlamann und Rüdiger Pieck. Über das erste Wochenende der Osterferien (8. bis 11. April) soll es nach Berlin gehen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

24 Plätze für Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren aus allen drei Ortsteilen gibt es. Dazu sollen acht „Teamer“ mitfahren. An dieser Stelle hat Stadtjugendpfleger Rüdiger Pieck lieber etwas großzügiger geplant – schließlich ist es in diesen Zeiten nicht ungewöhnlich, wenn kurzfristig jemand abspringen muss. Doch dieses Polster gibt der Gruppe auch zusätzliche Möglichkeiten.

Denn neben dem allgemeinen Programm, das den Besuch von Fernsehturm, Reichstag und Mauermuseum umfasst, können weitere Bausteine gegen Aufpreis dazu gebucht und in kleineren Gruppen absolviert werden. Zur Auswahl stehen „Madame Tussauds“, das Olympiastadion, das „Illuseum“ und eine Spree-Fahrt. „Aber die Teilnehmer sollen mitgestalten und selbst entscheiden, wie sie ihre Zeit dort verbringen möchten“, betont Schlamann, dass die Tage keineswegs durchgetaktet sind.

Ganz oben auf der Wunschliste

Dass solche Städtetrips ganz oben auf der Wunschliste der Jugendlichen stehen, hat schon vor einigen Jahren eine Befragung durch das Kulturbahnhof-Team ergeben. Hamburg sollte 2020 den Auftakt bilden. Nun ist es zwei Jahre später soweit. Und da hat Corona zumindest doch ein Gutes: Weil das Land Fördermittel zum Wiederaufbau der Jugendarbeit nach der Pandemie zur Verfügung stellt, kann die Berlin-Fahrt nun zu einem echten Schnäppchenpreis angeboten werden. Nur 120 Euro pro Person fallen für Zugfahrt, drei Übernachtungen in der Jugendherberge Ostkreuz und Frühstück an. Auch ein ÖPNV-Ticket und die Eintrittsgelder für die fest geplanten Programmpunkte sind schon enthalten.

Alle Teilnehmer müssen geimpft oder genesen sein (2G). Ob vor der Fahrt auch noch ein Testnachweis erbracht werden muss, entscheidet sich kurz vorher. Anmeldungen sind ab sofort bis zum 8. März nur online möglich. Es entscheidet die Reihenfolge.

Stelle im Kulturbahnhof

Startseite
ANZEIGE