1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Festmesse für den Festtag

  8. >

Kirchenchor „Cantate Domino“ feiert Jubiläum

Festmesse für den Festtag

Drensteinfurt

Eigentlich sollte bereits im vergangenen Jahr gefeiert werden. Doch das ging coronabedingt nicht. Nun holt der Kirchenchor „Cantate Domino“ des Fest zum 75-jährigen Bestehen nach.

Von Mechthild Wiesrecker

Aufgehoben ist nicht aufgeschoben: Der Kirchenchor „Cantate Domino“ nimmt diese Weisheit ernst und feiert in diesem Jahr das 75-jährige Bestehen, das eigentlich in das Jahr 2021 fiel, nach. Foto: Kirchenchor „Cantate Domino“

Das Jahr 2021 war das Jubiläumsjahr des Kirchenchores „Cantate Domino“, doch gefeiert werden konnten die 75 Jahre nach Gründung coronabedingt nicht.

Jetzt möchten die Sänger das Fest nachholen. Am Sonntag (18. September) sind alle Interessierten zum Jubiläumsgottesdienst um 10 Uhr in die Pfarrkirche St. Regina eingeladen.

Seit einigen Wochen schon bereitet Kantorin Miriam Kaduk ihren Chor auf die musikalische Gestaltung des Jubiläumsgottesdienstes vor. Jeden Mittwoch wird an der Messe in G von Christopher Tambling gefeilt, damit sie dem Anlass entsprechend in höchster Qualität gesungen wird. Zu hören sein wird auch das Lieblingslied der Sängerschar, „Preiset froh den König“ von Henry Purcell. Beim Singen des Liedes geht die Begeisterung so mit, dass Miriam Kaduk oft ein wenig bremsen muss, damit auch die leisen Töne zur Geltung kommen. Mit dabei sein wird ein Trompetenspieler und ein kleines Streichorchester.

Nach dem Gottesdienst treffen sich die Chormitglieder und ihre geladenen Gäste im Foyer der Teamschule Drensteinfurt zu einem Sektempfang. Die erste Vorsitzende des Vereins, Marianne Wiebusch, Pfarrer Jörg Schlummer und Bürgermeister Carsten Grawunder werden eine kurze Ansprache halten. Der Chor präsentiert sich mit einigen Liedern.

Die Band Jazzify unter der Leitung von Burkhard Jasper sorgt für die musikalische Begleitung vor und nach dem gemeinsamen Essen. Gäste und Chormitglieder können die 75-jährige Geschichte des Chores an Stellwänden mit zahlreichen Bildern und Zeitungsausschnitten verfolgen.

Um das Jubiläum auch gebührend zu feiern, hatte sich schon vor Monaten eine Jubiläumsvorbereitungsgruppe gebildet, der Wilhelm Schulze Forsthövel, Rita Rosendahl, Marianne Wiebusch, Julia Sander, Claudia Habicht, Heinz Gottmann, Leni Averhage, Maria Goßheger und Hajo Lassner angehören.

Zum Jubiläumsgottesdienst in St.Regina am 18. September (Sonntag) um 10 Uhr sind alle eingeladen. „Wir hoffen, dass viele kommen und die Kirche voll sein wird“, teilt die erste Vorsitzende mit.

Startseite
ANZEIGE