1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Jeder Stewwerter steht mit 560 Euro in der Kreide

  8. >

Landesamt legt Schuldenstatistik der Städte und Gemeinden vor

Jeder Stewwerter steht mit 560 Euro in der Kreide

Drensteinfurt/Sendenhorst

Die finanziellen Aussichten sind nicht rosig und dürften in den anstehenden Haushaltsdebatten sicher noch für Diskussionen sorgen. Im Fokus dabei dürften auch die kommunalen Schulden stehen – in Höhe von 8,7 Millionen Euro in Drensteinfurt und von 18,4 Millionen Euro in Sendenhorst.

-dje-

Auch in Drensteinfurt liegt der Schuldenstand in Millionenhöhe. Trotzdem hat die Gemeinde im kreisweiten Vergleich eine der geringsten Pro-Kopf-Verschuldungen. Foto: Dietmar Jeschke

Es wäre eine Rechnung, die Kämmerer Ingo Herbst sicherlich gerne noch kurz vor Jahresschluss aufmachen würde. Denn wenn jeder Drensteinfurter 560 Euro von seinem „Weihnachtsgeld“ zur Verfügung stellen würde, dann wäre die Stadt mit einem Mal schuldenfrei. Die Freude darüber dürfte allerdings nur kurz währen. Denn wie die Verwaltung in den vergangenen Wochen bereits hat durchblicken lassen, droht bereits im kommenden Haushaltsplanentwurf ein neuerliches Millionenloch.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!