1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Jugendtreff legt eine Pause ein

  8. >

Ab Januar mit neuem Konzept

Jugendtreff legt eine Pause ein

Drensteinfurt

Es war ein kleines Experiment – mit dem nun erstmal wieder Schluss ist. Der wöchentliche Jugendtreff im Kulturbahnhof ist mangels Nachfrage eingestellt worden. Doch dieser Zustand soll nicht von Dauer sein.

Der wöchentliche Jugendtreff im Kulturbahnhof pausiert. Anja Buthe und ihr Team wollen sich ein neues Konzept überlegen. Foto: Nicole Evering

Erst nach den Herbstferien war das neue Angebot gestartet. Immer mittwochs konnten sich die Zwölf- bis 15-Jährigen ab 18.30 Uhr im Erdgeschoss des Kulturbahnhofs treffen, Playstation, Kicker und Billard spielen, Karaoke singen, Pizza backen oder einfach bloß „quatschen und abhängen“. Doch der Zuspruch war eher gering. „Es waren leider meistens nur zwei bis drei Jugendliche da und ein paar Teamer von uns, die vorher im Café Kidz geholfen haben“, berichtet Jugendpflegerin Anja Buthe. Deshalb habe man beschlossen, mit dem Jugendtreff vorerst zu pausieren – und sich ein neues Konzept zu überlegen.

Denn der Mittwoch scheine als Tag einfach nicht optimal gewählt gewesen zu sein, so Anja Buthe. „Viele Jugendliche haben unter der Woche ihre Sporthobbys oder lernen für die Schule“, vermutet sie die Gründe für das geringe Interesse auch in den vollgepackten Terminkalendern der Schülerinnen und Schüler. „Wir hoffen, dass der Freitag besser passt.“ Ab dem 13. Januar, also nach den Weihnachtsferien, soll es weitergehen mit dem Jugendtreff, dann immer freitags von 15 bis 21 Uhr.

Lauter coole und kreative Ideen

Wie die Stunden gestaltet werden könnten, dazu will das Kulturbahnhof-Team „in den kommenden Wochen mit allen Beteiligten die Köpfe zusammenstecken und ein neues Konzept mit lauter coolen und kreativen Ideen“ erarbeiten. Wer dazu etwas beisteuern will, kann sich über die sozialen Medien direkt ans Kulturbahnhof-Team wenden.

Parallel dazu seien in den vergangenen Wochen auch die Teilnehmerzahlen beim Café Kidz gesunken, berichtet Anja Buthe weiter. Deshalb findet der Offene Treff für Kinder ab sieben Jahren ab sofort nur noch drei und nicht mehr vier Mal pro Woche von 16 bis 18.30 Uhr statt. Der Donnerstagstermin entfällt.

Bis Ende Januar haben sich die „Teamer“ schon ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. In der kommenden Woche steht ein „Best of“ an: Am Montag (12. Dezember) gibt es eine Kissenschlacht, am Dienstag (13. Dezember) Kino mit dem Film „Sing 2“ und am Mittwoch (14. Dezember) leckere Burger. In der Woche danach wird’s festlich. „Geschenke für Mama und Papa“ können am 19. Dezember gebastelt werden (Kostenbeitrag: drei Euro). Der Film „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ wird am 20. Dezember gezeigt, und am 21. Dezember wird ein gemütliches Lagerfeuer mit Stockbrot und Punsch veranstaltet. Weiter geht’s dann erst nach den Ferien.

Startseite