1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Neuer Radweg soll vorbei am Haus Venne verlaufen

  8. >

Nordseite ist der Favorit

Neuer Radweg soll vorbei am Haus Venne verlaufen

Mersch

Zwischen Herbern und der Kreuzung der Landesstraße 671 und der Kreisstraße 21 in Mersch herrscht für Radler bereits „freie Fahrt“. Bis es von dort aus aber bis zum Merscher Bahnhof weitergeht, wird es noch dauern. Das fehlende Radwegteilstück wird nämlich erst dieses Jahr geplant.

Von Dietmar Jeschke

Von Herbern bis zur Merscher Kreuzung ist der Radweg so gut wie fertig. Auf Drensteinfurter Gebiet, wo in diesen Tagen die „Gulaschkanone“ des Kreises im Einsatz ist Foto: Dietmar Jeschke

Große Bagger, schwere Traktoren sowie Sattelzüge mit Schotter & Co.: Wer in den vergangenen Monaten von Drensteinfurt in Richtung Herbern unterwegs war, der konnte es nicht übersehen. Entlang der Landesstraße 671 wurde nicht „gekleckert“, sondern „geklotzt“. Und das Ergebnis kann sich mittlerweile durchaus sehen lassen, ist das erste, auf Ascheberger Gemeindegebiet verlaufende und knapp 3,6 Kilometer lange Teilstück des neuen Radwegs doch fast fertig.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE