1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Raphaela Blümer engagiert sich für die Bewegung „Maria 2.0“

  8. >

Mitstreiterinnen gesucht

Raphaela Blümer engagiert sich für die Bewegung „Maria 2.0“

Drensteinfurt

Sie kritisieren den schleppenden Umgang mit dem Thema sexueller Missbrauch und fordern mehr Rechte innerhalb der Kirche. Die Drensteinfurterin Raphaela Blümer möchte die Bewegung „Maria 2.0“ nun auch in Drensteinfurt etablieren – und sucht dafür Mitstreiterinnen.

Dietmar Jeschke

Die Drensteinfurterin Raphaela Blümer möchte die Bewegung Maria 2.0 auch in der Wersestadt etablieren. Dafür sucht sie nun nach Mitstreiterinnen. Foto: Blümer

Freier Zugang für Frauen zu allen kirchlichen Ämtern, die Aufhebung des Pflichtzölibats und eine umfassende Aufklärung von Missbrauchsfällen in der Kirche: Mit ihren Forderungen rüttelt die Reformbewegung „Maria 2.0“ seit nun gut zwei Jahren an einigen Grundfesten der katholischen Kirche. Und das auch im Münsterland, wo die Bewegung mit der Katholischen Frauengemeinschaft kooperiert und Ende Februar in etlichen Städten die sieben Thesen der Bewegung an die Kirchentüren geschlagen wurden. Nicht jedoch in Drensteinfurt, was Raphaela Blümer nun zum Handeln animiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE