1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Schein um Schein kam herein

  8. >

Spende an „Aktion Deutschland Hilft“

Schein um Schein kam herein

Rinkerode

„Das zeigt, was möglich ist, wenn alle zusammenhalten.“ Tanja Rerich, Mitarbeiterin der „Aktion Deutschland Hilft“, war am Freitag extra aus Brühl bei Köln nach Rinkerode gekommen, um einen symbolischen Spendenscheck in Empfang zu nehmen. Und die darauf eingetragene Summe konnte sich wahrlich sehen lassen.

Von Nicole Evering

Mehr als 22.000 Euro haben die Rinkeroder für die Betroffenen der Flutkatastrophe gesammelt. Foto: Foto: Nicole Evering

In knapp zwei Wochen haben Rinkeroder Bürger, aber auch Auswärtige, die von der Aktion erfahren hatten, insgesamt 22.272 Euro für die Betroffenen der Flutkatastrophe gespendet. „Es ist nicht alltäglich, dass in einer so kleinen Gemeinde in so kurzer Zeit eine solche Summe zustande kommt“, sagte Rerich. Es gebe auch den Menschen und Helfern in den Hochwassergebieten Kraft, zu sehen, wie deutschlandweit derzeit alle zusammenhielten. Ihr persönlicher Besuch vor Ort am Freitag sollte auch als Würdigung dieses bürgerschaftlichen Engagements verstanden werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!