1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Schrilles Licht und fetter Sound

  8. >

„Diskallico“ hat auf seinen Abendrunden auch Drensteinfurt erreicht

Schrilles Licht und fetter Sound

Drensteinfurt

Rund um Herbern ist er bereits bestens bekannt. Doch auch in Drensteinfurt hat er bereits einige Fans gefunden. Am Mittwochabend war „Diskallico“ mit seinem leuchtenden Fahrrad und kräftiger Musikunterstützung erneut auf Rundtour durch die Wersestadt.

Von Dietmar Jeschke

„Diskallico“ meets „Skywalker“: Auf seinen Touren trifft Karl Jehle regelmäßig auf neugierige Fans des schrillen Spektakels. Foto: Dietmar Jeschke

Er ist eigentlich nicht zu übersehen. Und wenn doch, dann ist er – dank fettem Disco-Beat – meist schon von Weitem zu hören. Dabei, sagt Karl Jehle, ist zumindest in Sachen Akustik die letzte „Evolutionsstufe“ noch längst nicht erreicht. „Ein wenig klarer sollte es noch werden“, schmunzelt er mit Blick auf das aus zahllosen Schaltern, Kabeln, Batterien und natürlich Lautsprechern bestehende Techniksammelsurium, das irgendwo zwischen Lenkstange und Gepäckträger ein Zuhause gefunden hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE