1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Sternsinger im Gottesdienst erleben

  8. >

Segensaufkleber kontaktlos verteilt

Sternsinger im Gottesdienst erleben

Drensteinfurt

Die Corona-Pandemie hatte auch Auswirkungen auf die Sternsingeraktion. Doch vollständig verzichten müssen die Gläubigen nicht.

Von Simon Beckmann

In der Kirche und an der Kita St. Marien überbrachten die Sternsinger den Segen. Auch in den Gottesdiensten am Wochenende sind sie zu erleben. Foto: Simon Beckmann/Kita St. Marien

Von Haus zu Haus ziehen die Sternsinger coronabedingt auch in diesem Jahr nicht. Dafür besuchten Caspar, Melchior und Balthasar sowie der Sternträger am Donnerstagabend die Gottesdienste in Drensteinfurt und Rinkerode. Sie überbrachten dort den Segen und sammelten Spenden.

Außerdem statteten die Sternsinger der Kirchengemeinde St. Regina der Kita St. Marien einen Besuch ab. Dort wurden sie von strahlenden Kinderaugen empfangen. Gespannt hörten die zukünftigen Schulkinder den Texten und Liedern zu, sangen mit und bestaunten die kostbaren Gewänder der Besucher aus dem fernen Morgenland. „In diesem Jahr fand noch alles draußen statt“, schreibt Einrichtungsleiterin Brigitte Wessel, die gleichzeitig hofft, dass sie die Sternsinger im nächsten Jahr wieder drinnen empfangen kann und die Corona-Pandemie dann überwunden ist.

In allen Gotteshäusern sind Stände mit Segensaufklebern und Segenstexten aufgebaut. Gespendet werden kann im Opferstock. In Rinkerode sind ebenfalls in bestimmten Geschäften zusätzlich Spendendosen aufgestellt, und in Walstedde und Drensteinfurt werden Segensaufkleber und Spendenaufrufe kontaktlos verteilt. In Drensteinfurt bekommen die Haushalte, die in den vergangenen Jahren Sternsinger eingeladen haben, Segensaufkleber und Segenskärtchen nach Hause gebracht. In Walstedde werden Flyer mit Segensaufklebern an die Haushalte verteilt.

Zu Besuch in den Gottesdiensten am Wochenende

Wer den Gesang der Sternsinger persönlich erleben möchte, hat in den Gottesdiensten an diesem Wochenende die Möglichkeit dazu. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“. Im Mittelpunkt stehe dabei vor allem die Gesundheitsförderung von Kindern in Afrika.

Spenden können auch direkt an das Kinderhilfswerk überwiesen werden. Die Kontoverbindung: Kindermissionswerk Sternsinger, Pax-Bank eG, IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31. Gespendet werden kann auch online. Infos unter:

Startseite
ANZEIGE