1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Tablets bleiben in der Schule

  8. >

Versicherungsfrage weiter ungeklärt

Tablets bleiben in der Schule

Drensteinfurt

Die geplanten Investitionen in die IT-Ausstattung von Stadt und Schulen wird im Januar erneut die Politik beschäftigen. Neben der bislang unklaren Verwendung der vorgesehenen 1,3 Millionen Euro ist dabei aber noch eine weitere Frage ungeklärt: Bleiben Tablet-Computer auch künftig in der Schule, oder wird es für den Hausgebrauch eine entsprechende Versicherung geben?

Von Dietmar Jeschke

Nur die Schüler der oberen Jahrgänge der Teamschule, deren Familien sich zum Kauf der Geräte entschieden hatten, dürfen die Tablet-Computer auch mit nach Hause nehmen. Foto: Dietmar Jeschke

300 MBit/s reichen vollkommen aus, meinen zumindest die Mitglieder der Grünen. 1000 MBit/s sollten es aber dennoch sein, so die Stadtverwaltung. Denn diese Internetkapazität sei für Schulen nicht nur eine klare Empfehlung des Landes, erklärte Bürgermeister Carsten Grawunder in jüngsten Sitzung des Hauptausschusses. Sie biete vielmehr auch deutlich höhere Support-Sicherheit im Falle von Störungen. Also doch lieber eine „dicke Leitung“ – wäre da nicht der Kostenaspekt. Denn die Gigabitverbindung würde allein im Falle der Teamschule die monatlichen Verbindungskosten rundweg verachtfachen. Jahreskosten dann: rund 8000 Euro.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE