1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Unterführung wird saniert

  8. >

Ausschuss debattiert über Veloroutenverlauf

Unterführung wird saniert

Drensteinfurt

Das Thema „Velorouten“ steht am Montag erneut auf der Tagesordnung des Bauausschusses. Im Zuge des geplanten Trassenverlaufs des Radschnellwegs wird es dabei auch um eine mögliche Änderung der Verkehrsführung am Bahnhof sowie um die Sanierung der Bahnunterführung gehen.

Von Dietmar Jeschke

Das Luftbild zeigt den möglichen Streckenverlauf der Veloroute über den Ladestrang in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Sollte er umgesetzt werden, würde die Zufahrt zum Ladestrang von der Adenauerstraße aus unmöglich. Egal welche der drei Varianten am Ende zum Tragen kommt, so soll die Fuß- und Radwegunterführung komplett saniert werden. Foto: Jeschke

Ein Radschnellweg, der über eine recht schmale Trasse direkt an den Eingangsportalen zweier stark frequentierter Supermärkte vorbei und dazu straßenquerend durch ein verkehrsberuhigtes Wohngebiet führt, ist zweifelsohne eine „suboptimale Lösung“. Darin waren sich die Mitglieder des Stadtentwicklungsausschusses bereits im Frühjahr einig, als das Thema „Velorouten“ erstmals zur Debatte stand. Am kommenden Montag nun steht die Streckenführung des geplanten Radschnellwegs Nummer neun, der Drensteinfurt mit Münster verbinden soll, abermals auf der Tagesordnung. Und das mit einigen Alternativvorschlägen, die es aus stadtplanerischer Sicht durchaus „in sich“ haben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!