1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Von Geschenken und Geheimnissen

  8. >

Drensteinfurter Krippen im „Religio“

Von Geschenken und Geheimnissen

Mersch/Rinkerode

Rund 140 Exponate sollten bei der diesjährigen Krippenausstellung im „Religio“ in Telgte gezeigt werden. Doch das Museum hat geschlossen. Am Dienstag wird ein virtueller Rundgang angeboten. Zu sehen sind dann auch die Krippen von zwei Drensteinfurterinnen.

Nicole Evering

Petra Holtmann hat eine naturnahe Krippe mit dem Titel „Gottes Geschenk“ beigesteuert. Foto: Stephan Kube

Vor ein paar Jahren hat Petra Holtmann zum ersten Mal die Krippenausstellung im Museum „Religio“ in Telgte besucht. „Ich war so fasziniert von den vielen tollen Krippen, dass ich den Wunsch hatte, da auch einmal mitzumachen.“ Schon für 2019 hatte sie eine Teilnahme ins Auge gefasst, sich beworben – und vom „Religio“ auch eine Einladung erhalten. Aus zeitlichen Gründen musste sie dann aber passen. In diesem Jahr, in dem Corona-bedingt ja viele Menschen etwas mehr Freizeit als gewöhnlich haben, hat es dann geklappt. Petra Holtmann ist mit einem Exponat bei der 80. Krippenausstellung dabei, die den Titel „Geheimnis der Heiligen Nacht“ trägt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE