1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Wärme aus der „Doppelgarage“

  8. >

Vorarbeiten für Bau des Blockheizkraftwerks

Wärme aus der „Doppelgarage“

Drensteinfurt

Eine dicke Schotterschicht markiert bereits die Umrisse der Fläche, auf der schon bald das Blockheizkraftwerk für das Baugebiet Mondscheinweg entstehen soll. Doch wie funktioniert ein solches überhaupt, und was kostet der Anschluss für die Häuslebauer?

Von Dietmar Jeschke

Die künftige Bodenplatte wurde bereits planiert und mit Schotter aufgeschüttet. In Kürze soll der Gasanschluss für das neue Blockheizkraftwerk im Baugebiet Mondscheinweg verlegt werden. Foto: Dietmar Jeschke

Der Mutterboden wurde bereits abgeschoben. Statt seiner markiert eine dicke Schotterschicht die Umrisse der Fläche, auf der schon bald Wärme für eine gesamte Wohnsiedlung gewonnen werden soll. Planungen und Vorarbeiten zum Bau des Blockheizkraftwerks für das Baugebiet Mondscheinweg, das in den kommenden Wochen südlich der Feuerwehr entstehen wird, liegen voll im Zeitplan, erklärt Bauamtsleiter Christoph Britten auf Anfrage unserer Redaktion.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE