1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Werktags fehlen Einsatzkräfte

  8. >

Stadt stellt neuen Brandschutzbedarfsplan vor

Werktags fehlen Einsatzkräfte

Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde

Insgesamt sei man zwar personell gut aufgestellt, erklärt Fachbereichsleiter Martin Brinkötter. Dennoch, so ist der Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes zu entnehmen, fehlt es gerade an Werktagen mitunter an Feuerwehrleuten. Grund dafür ist die hohe Pendlerquote.

Von Dietmar Jeschke

Brandeinsätze sind längst nicht mehr das Hauptbetätigungsfeld der Wehr. Der Großteil der Einsätze entfällt heute auf den Bereich der Hilfeleistungen – wie etwa beim schweren Unfall auf der L 851 (oben r.) im vergangenen Jahr. Foto: Jeschke

Der frühmorgendliche Andrang auf den Bahnsteigen belegt es ebenso wie die teilweise stattlichen Warteschlangen vor den Ampelanlagen in Richtung Bundesstraßen: Die meisten Drensteinfurter arbeiten auswärts. Das belegt auch Jahr für Jahr die Statistik des Landesamtes. Mit einer Auspendlerquote von 77,8 Prozent liegt Drensteinfurt im Kreis Warendorf auf Rang eins und dazu auf Rang 30 der insgesamt 396 NRW-Kommunen. Eine Tatsache, die vor allem die Feuerwehren in den drei Ortsteilen vor große Herausforderungen stellt. Vor allem dann, wenn an Werktagen der Alarmpieper geht und das Gros der Wehrangehörigen in irgendeiner Nachbarstadt der Arbeit nachgeht – und damit nicht oder nicht schnell genug zur Verfügung steht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE