Online-Versammlung des Synagogen-Vereins

Zahlreiche neue Projekte warten

Drensteinfurt

Allen Corona-Einschränkungen zum Trotz war der Drensteinfurter Synagogenverein in den vergangenen Monaten zumindest hinter den Kulissen recht aktiv. Für die nächsten Wochen und Monate sind bereis einige Projekte geplant.

Seit einem Jahr ist Heiko Schwarz Vorsitzender des Synagogenvereins. Viel ging seitdem aufgrund der Corona-Pandemie nicht. Trotzdem wurden etliche neue Projekte angestoßen. Foto: Dietmar Jeschke

Nein, so hatte er sich das „Jahr eins“ absolut nicht vorgestellt. Und als er im Februar vergangenen Jahres das sprichwörtliche „Ruder“ aus den Händen von Dr. Kurt Omland übernommen hatte, deutete auch noch nicht wirklich viel darauf hin, dass die kommenden zwölf Monate auch für den „Verein zur Erhaltung und Nutzung der Synagoge Drensteinfurt“ weitestgehenden Stillstand bedeuten würden. „Normaler Weise wäre es ein bewegtes Jahr gewesen“, schilderte Vorsitzender Heiko Schwarz nun am Donnerstagabend in der Mitgliederversammlung. Diese fand übrigens nicht an gewohnter Stelle in der Upkammer der Alten Post, sondern coronabedingt per Videokonferenz statt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!