Aktionstag für den Handball-Nachwuchs

150 glückliche Gesichter

Everswinkel

Das traditionelle Pfingstcamp der Handball-Jugend musste coronabedingt zum zweiten Mal in Folge ausfallen. Die Verantwortlichen boten den Kindern und Jugendlichen aber nun am folgenden Wochenende – mit Abstand und Hygienekonzept – ein schönes und abwechslungsreiches Alternativprogramm an.

Von und

Der Zauber-Clown Pichel begeisterte die Kinder im Rahmen des Spiel- und Aktionstages der Handball-Abteilung für den Handball-Nachwuchs. Foto: Marcel Schulz

Das traditionelle Pfingstcamp der Handball-Jugend musste coronabedingt zum zweiten Mal in Folge ausfallen. Die Verantwortlichen boten den Kindern und Jugendlichen aber nun am folgenden Wochenende – mit Abstand und Hygienekonzept – ein schönes und abwechslungsreiches Alternativprogramm an. Am Sportpark Wester hatte der Handball-Zirkus sein Quartier aufgeschlagen. Ähnlich wie am Ostersamstag waren rings um den Sportplatz verschiedene Stationen aufgebaut, die sich alle am Zirkus-Thema orientierten.

So durften die Minis bis D-Jugendlichen Dosenwerfen, Seiltanzen und Stelzenlaufen. Am Ziel des Stationslaufs konnte sich der Handball-Nachwuchs über Eis und die Späße eines Clowns freuen. Zauber-Clown Pichel sorgte mit Grimassen, Seifenblasen und Luftballonfiguren für viele glückliche Kinder. „Kinder sind einfach begeisterungsfähig“, freute sich Chef-Organisatorin Andrea Muckermann. „Die Kids haben einfach einen riesen Spaß bei den Stationen “, ergänzte Marc Mannefeld, der seinen Sohn Luc begleitete. „Man kommt endlich mal wieder raus, und außerdem wird die Motorik der Kinder geschult. Toll, dass die Handball-Abteilung das anbietet.“

Rund um den Sportpark Wester waren für den jüngeren Nachwuchs verschiedene Stationen aufgebaut. Foto: Marcel Schulz

Die älteren Jugendlichen ab der C-Jugend fanden sich zunächst hinter der Verbundschul-Turnhalle ein. Ralf Kochmann hatte für die Jugendlichen eine digitale Rallye vorbereitet. Der ältere Nachwuchs joggte zu zweit durchs Vitus-Dorf und musste an verschiedenen Stationen Geschicklichkeitsübungen meistern oder Quizfragen lösen. So galt es beispielsweise zu schätzen, wie viele Senioren-Handballer es in Everswinkel gibt oder die Wildschweine auf dem Magnusplatz zu zählen. Für die Sieger gab es Gutscheine vom Vitus-Grill.

Hinter der Verbundschule zeigte der ältere Nachwuchs sein Geschick. Foto: Marcel Schulz

Die Organisatoren waren mit insgesamt 150 Teilnehmenden sehr zufrieden. „Der Verein wollte den Kindern und Jugendlichen wieder etwas bieten nach der langen Zeit ohne Handball“, berichtete der stellvertretende Abteilungsleiter André Henning, der sich beim Organisationsteam bedankte. „Im nächsten Jahr gehen wir davon aus, dass wir endlich wieder campen können“, betonte Muckermann.

Das Organisationsteam (v.l.) mit Kindern: Ralf Kochmann, Markus Klosterkamp, Simon Krause, Verena Schindelhauer, Jenny Koza, Andreas Hülser, André Henning und Andrea Muckermann. Foto: SC DJK
Startseite