1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Aktionsreiche Tage begeistern

  8. >

Ferienbetreuung der St.-Agatha-Grundschule

Aktionsreiche Tage begeistern

Alverskirchen

Das waren Ferienerlebnisse der besonderen Art: Da war zum Beispiel der Aktionstag „Kleine Landschaftsgärtner in Aktion“ mit der Firma Theilmeier. Die Kinder durften ihren eigenen kleinen Garten bauen. Über die zwei Wochen war im Rahmen der Ferienbetreuung der Grundschule Alverskirchen ein buntes Programm vorbereitet worden.

Im Garten- und Landschaftsbau-Betrieb Theilmeier konnten sich die Kinder ihren eigenen kleinen Garten bauen und hatten Spaß bei Rundfahrten mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Foto: privat

Ein spannendes Erlebnis reihte sich an das nächste. Schüler der Grundschule St. Agatha, die in den Genuss der Ferienbetreuung gekommen sind, hatten zwei Wochen lang beinahe jeden Tag Action und jede Menge Spaß. Ob Wald-Bingo, Toben im Stroh, Kuscheln mit Schweinchen oder rasante Fahrten mit dem Rasenmäher – die Ferienbetreuung der Grundschule hatte wieder viel zu bieten. Gleich zu Beginn tobten sich die 16 Schulkinder beim Wald-Bingo im Breiten Busch richtig aus.

Tags darauf hatte der Garten- und Landschaftsbau-Betrieb Theilmeier zum Aktionstag „Kleine Landschaftsgärtner in Aktion“ eingeladen. Dieser mittlerweile schon traditionellen Einladung sind wieder viele Kinder gefolgt. Kleine Kisten aus Plastik standen auf Arbeitstischen für die Grundschülerinnen und -schüler bereit. Daneben Materialien wie Kies, Erde, Steine, Blumen, Holz, Sand und vieles mehr. Die Aufgabe: „Baut euch euren eigenen kleinen Garten.“ Schnell waren die Kinder Feuer und Flamme. Mit viel Präzisionsarbeit wurden Kies verteilt, kleine Beete angelegt, kleine Pools samt Überdachung gebaut und schöne Blumen in den Mini-Gärten gepflanzt. Die Betreuerinnen Verena Kohues und Helena Kampen hatten sehr viel Freude daran, den Kindern über die Schulter zu schauen. Nachdem die Gärten fertiggestellt waren, hatten Theilmeier-Mitarbeiter noch ein paar Fahrten mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen mit den Kindern vorbereitet.

Doch damit nicht genug. An den darauffolgenden Tagen jagte ein Höhepunkt den anderen. Die Kinder durften etwa auf dem Hof Vincke in Alverskirchen erleben, wie Iberico-Schweine aufwachsen und welches Futter die ursprünglich aus Spanien stammenden Tiere erhalten. Sogar ein erst eine Woche altes Ferkelchen durften die Schüler streicheln und im Anschluss mit Bauer Christian Vincke und seinem Traktor eine Runde durch das Dorf drehen.

Ein spannendes Erlebnis reiht sich an das Nächste. Schüler der Grundschule St. Agatha, die in den Genuss der Ferienbetreuung gekommen sind, hatten zwei Wochen lang beinahe jeden Tag Action und jede Menge Spaß. Foto: Foto: privat

Polizist Richard Rauer von der Kreispolizeibehörde Warendorf lud die Kinder zum Fahrsicherheitstraining auf dem Schulhof ein. Dabei wurden unter anderem wichtige Fragen zur Sicherheit im Straßenverkehr beantwortet, Fahrräder geprüft und bei Bestehen mit einer Plakette versehen sowie auch Geschicklichkeitsübungen auf dem Rad durchgeführt. Zum Abschluss gab es für jedes Kind eine Urkunde.

Zum Ende der Ferienaktionstage gab es noch spannende und lustige Besuche auf den Höfen Gerd Holling und Püning. Dort erfuhren die Kinder, wie Landwirtschaft funktioniert, welche Tiere auf den jeweiligen Höfen zu Hause sind und wie schön das Landleben ist. Natürlich fehlte auf dem Hof Püning auch der Besuch der Spielscheune nicht.

Ob Waldbingo, Toben im Stroh, Kuscheln mit Schweinchen oder rasante Fahrten mit einem Rasenmäher – die Ferienbetreuung der Grundschule St. Agatha hatte auch in diesem Jahr wieder viel zu bieten. Foto: Foto: privat
Startseite
ANZEIGE