1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Ball-Zauber für Senioren

  8. >

Vorstellung am St.-Magnus-Haus

Ball-Zauber für Senioren

Everswinkel

Die Bewohner von Seniorenheimen sind derzeit sehr isoliert. Besuche sind nicht einmal von Familienangehörigen möglich, um die Bewohner vor der Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Um so wertvoller wird jede Abwechslung im Alltag. Beim St. Magnus-Haus sorgten nun junge Kicker für Spaß bei den Senioren.

wn

Dani (l.) und Leo zeigten Balltricks, die die Bewohner des St. Magnus-Hauses durch die Fenster beobachteten und viel Szenenapplaus gaben. Foto: St. Elisabeth Stift GmbH

Wo persönliche Besuche und Veranstaltungen zurzeit nicht möglich sind, sorgt Erfindungsreichtum für neue Wege: Den Bewohnern im St.-Magnus-Haus machten die U13-Kicker der Warendorfer Sportunion eine besondere Freude und zeigten im Innengarten, was sie so an Balltricks drauf haben. Die Bewohner verfolgten durch die großen Fensterfronten die Kunststücke und spendeten immer wieder Szenenapplaus.

Eine Woche hatten sich die Jungen jeweils einzeln auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Die Show – natürlich mit gebührendem Abstand voneinander – war mit schmissiger Musik und Erläuterungen ihres Trainers unterlegt. Für echte Fußballatmosphäre war mit einer schwarz-gelben Fanflagge gesorgt. Die jungen Kicker freuten sich, dass sie in der Zwangspause von Schule und Sportbetrieb mit ihren Ballkünsten etwas Gutes tun konnten. Die Idee für diese Vorstellung hatte Pflegefachkraft Manuel Mönnigmann, der seit vielen Jahren im Seniorenhaus beschäftigt ist und in seiner Freizeit die Jugendfußballer trainiert.

Ermutigend sind in diesen Zeiten auch die vielen weiteren Gesten für die Mitarbeiter und Bewohner der Altenhilfeeinrichtungen der St. Elisabeth-Stift gGmbH. Blumensträuße, Dankesbriefe und Karten für den unermüdlichen Einsatz gelangen in die Häuser. Süßigkeiten werden für die Mitarbeiter abgegeben, eine Firma, die jetzt im Home-Office arbeitet, spendiert ihr Obstkorb-Abo als netten Gruß ans St. Magnus-Haus.

Vom Fenster aus sahen die Bewohner des Hauses den Ballartisten zu. Foto: St. Elisabeth Stift GmbH
Startseite