1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Der flexible Bewegungsraum

  8. >

Kita St. Agatha

Der flexible Bewegungsraum

Alverskirchen

Balancieren, kriechen, hüpfen, klettern, hängen, schaukeln, rennen und vieles mehr – für eine gesunde Entwicklung brauchen Kinder Bewegungsanreize. Dass all dies möglich ist, dafür sorgt in der Kita St. Agatha in Alverskirchen ein flexibler Bewegungsraum.

Von und

Vielfältige Angebote im Bewegungsraum bieten den Kindern die Möglichkeit, ihre Freude an der Bewegung ungehindert und dennoch sicher auszuleben Foto: Kita St. Agatha

Kinder sind von Natur aus Forscher und Entdecker mit natürlichem Bewegungsdrang. Sie brauchen ein personelles und räumliches Angebot, sowie ausreichend Materialien, die ihnen ermöglichen, spielend die Welt zu erobern. Balancieren, kriechen, hüpfen, klettern, hängen, schaukeln, rennen und vieles mehr – für eine gesunde Entwicklung brauchen Kinder Bewegungsanreize, weiß man in der Kita St. Agatha in Alverskirchen nur zu gut.

Die Räumlichkeiten im und außerhalb des Kindergartens sollten es den Erzieherinnen und Erziehern ermöglichen, Kinder im Rahmen ihres pädagogischen Konzeptes ganzheitlich zu fördern und ihre Entwicklungsbedürfnisse zu erfüllen. „Es ist wichtig, ausreichend Platz für die Bewegungsarten der unterschiedlichen Altersstufen – robben, rollen, krabbeln, laufen, hüpfen, springen, rennen – zur Verfügung zu haben.

Bewegungsmöglichkeiten wie Therapieschaukeln, Schwebetuch oder Tunnel geben zudem neue Sinneseindrücke (schwingen, rutschen, kriechen und mehr). „All das sind motorische Herausforderungen, die neue Raumerfahrungen von oben, unten, hinauf und hinab ermöglichen.“ Bewegung frühzeitig richtig zu fördern, ist dem pädagogischen Team und dem Vorstand des Fördervereins der Kita St. Agatha sehr wichtig.

„Jedes Kind braucht ausreichend sportlichen Ausgleich, um erfolgreich und konzentriert lernen zu können. Vielfältige Angebote im Bewegungsraum, auf unterschiedliche Alters- und Leistungsstrukturen abgestimmt, bieten den Kindern die Möglichkeit, ihre Freude an der Bewegung ungehindert und dennoch sicher auszuleben“, betonen Erzieher und Förderverein gleichermaßen.

Der Förderverein macht deutlich, „wir unterstützen seit zwei Jahren die weitere Ausstattung des Bewegungsraumes. Dank der großzügigen Spende der Sparkasse Everswinkel und der Freiwilligen Feuerwehr Alverskirchen konnten wir den Bewegungsraum durch eine Bank und zwei Fallschutzmatten bereichern“, dankt der Förderverein den Förderern und Unterstützung der Einrichtung. Die Bank können die Kinder umgedreht als Balancierbalken benutzen, oder sie kann unter der Decke befestigt in eine Wackelbrücke verwandelt werden. Die Weichbodenmatte sorgt bei aller Bewegung für einen sicheren Fall.

In Zusammenarbeit mit dem pädagogischen Team der Kita St. Agatha wurde ein Bewegungsraum gestaltet, der flexibel und durchdacht ist und von den Kindern (Corona bedingt) gruppenintern gut angenommen werde. „So manche Herausforderung und Abenteuer konnten die Kinder dort erleben. Viel Bewegung fördert auch das Zusammenleben der Gruppe, da durch Bewegung auch viele Spannungen abgebaut werden“, ist der Förderverein zufrieden.

ANZEIGE