1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Ein Stück weit zurück zur Normalität

  8. >

Jahresversammlung des Spielmannszuges Alverskirchen

Ein Stück weit zurück zur Normalität

Alverskirchen

Der Spielmannszug Alverskirchen hat im Rahmen seiner diesjährigen Generalversammlung, die Probenraum im Dachgeschoss der Grundschule stattfand, Bilanz gezogen.

Der aktuelle Vorstand des Spielmannszuges mit Merlin Strump, Meike Splettstößer, Moritz Hegemann, Ingo Riemann, Maria Samberg, Elmar Münstermann, Ludger Kemker, Lisa Samberg, Christian Averbeck, Leonie Hegemann, Silke Roer sowie André Averbeck (v.l.).  Foto: Spielmannszug

Nachdem der Vorsitzende Ludger Kemker die Veranstaltung eröffnet und sowohl Mitglieder als auch Ehemalige und Förderer begrüßt hatte, war Schriftführerin Maria Samberg mit ihrem Jahresbericht am Zuge. Auch wenn das Jahr 2022 Corona-bedingt mit einigen Einschränkungen startete, kehrte im Laufe der Monate doch wieder mehr Normalität ein, lautete dabei das Resümee. Zum Auftakt stand ein Probenwochenende an und so richtig rund ging es dann bei den Schützenfesten der Heidker in Telgte, in Müssingen und in Everswinkel, wo Schützenvereine und Spielmannszüge ihr langjähriges Bestehen feierten. Der Höhepunkt im Kalender war natürlich das Heimspiel-Schützenfest Alverskirchen.

Neue Vorstandsämter gewählt

Förderer Marco Leivermann bedankte sich beim Spielmannszug für die Unterstützung in seinem letzten Jahr als Schützenkönig. Außerdem standen unter anderem das Feuerwehrfest, das 50-jährige Bestehen des Kindergartens und Geburtstage auf dem Auftrittsplan. Insgesamt konnten im vergangenen Jahr zahlreiche Aktionen, Auftritte und regelmäßige Proben wieder stattfinden. Kassiererin Leonie Hegemann lieferte einen Einblick in die Vereinskasse.

Nachdem die Versammlung den Vorstand einstimmig entlastet hatte, standen Wahlen zu Vorstandsämtern auf der Tagesordnung. Schriftführerin Maria Samberg, Tambourmajor Christian Averbeck, Beisitzer Moritz Hegemann, Jugendwartin Silke Roer und Förderer-Sprecher Ingo Riemann wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Ute Lütke Holling schied aus privaten Gründen aus dem Vorstand aus. Die Aufgaben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Meike Splettstößer als kooptiertes Vorstandsmitglied. Als Kassenprüfer wurden Tim Richtscheid, Dennis Mors, Marleen Roer, Laura Averbeck, Claus Kemker und Jonas Averbeck gewählt.

Ehrungen standen auch auf dem Programm. Maria Samberg mit Thomas Steinhoff, Fine Schröder, Silke Roer, Tom Kröger, Meike Splettstößer, Claus Kemker, Moritz Hegemann und Elmar Münstermann (v.l.).  Foto: Spielmannszug

Auch Ehrungen gab es an diesem Abend. Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft im Verein wurden Moritz Hegemann, Claus Kemker, Silke Roer und Tom Kröger geehrt. Elmar Münstermann erhielt die Ehrung für 45 Jahre im Spielmannszug. Besonders emotional wurde es bei der Ehrung zur 50-jährigen Mitgliedschaft von Thomas Steinhoff. Nach einer kleinen Rede erhielt er Orden, Urkunde und ein Dankeschön. Außerdem wurde er zum ersten aktiven Ehrenmitglied des Spielmannszuges ernannt.

Die Urkunde zum bestandenen D1-Lehrgang wurde an Fine Schröder übergeben. Maria Samberg und Meike Splettstößer wurden als Mitglieder des Jahres ausgezeichnet. Abschließend gaben Ludger Kemker und Christian Averbeck noch einen Blick in die Zukunft und kündigten den geplanten Probentag in Kombination mit einem Dankeschön-Abend für alle Förderer, ehemaligen und aktiven Mitglieder im Frühjahr an.

Startseite