1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Einblick in die Welt der Freimaurer

  8. >

Vortrag des Katholischen Bildungswerks

Einblick in die Welt der Freimaurer

Everswinkel

Das Katholische Bildungswerk (KBW) lädt zur einer Veranstaltung mit Susanne Müller am Donnerstag, 10. November, um 20 Uhr ins Pfarrheim ein. Die Referentin wird über die Geschichte und den Alltag der Freimaurer informieren.

Das Bild zeigt das alte Logenhaus der münsterischen Freimaurer „Zu den drey Balken“ in der Diepenbrockstraße in Münster. Foto: mkl_freimaurer 1

Das Katholische Bildungswerk (KBW) lädt zu einer Veranstaltung mit Susanne Müller am Donnerstag, 10. November, um 20 Uhr ins Pfarrheim ein. Die Referentin wird über die Geschichte und den Alltag der Freimaurer informieren.

Die Freimaurerei versteht sich als ein ethischer Bund freier Menschen mit der Überzeugung, dass die ständige Arbeit an sich selbst zu Selbsterkenntnis und einem menschlicheren Verhalten führt, heißt es in der Veranstaltungsankündigung.

Doch was versteckt sich überhaupt hinter dem Begriff Freimaurer? Können Christen Freimaurer sein? Ist das Freimaurertum eigentlich eine Religion? Bedeutende Persönlichkeiten wie etwa George Washington, Winston Churchill, Mozart und Haydn, Friedrich der Große und Goethe – sie alle waren Freimaurer und bekannten sich zu den Grundidealen Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. „Diesen Leitbildern würden sich vermutlich viele Menschen anschließen.“

Warum wurde in der Vergangenheit dann so ein Geheimnis um deren Form der Organisation (die Logen) gemacht? Und wie steht es mit der Repräsentanz von Frauen bei den Freimaurern? Gibt es sie überhaupt in dieser Bewegung? Diesen und anderen Fragen rund um die weitgehend unbekannte Bewegung wird die Referentin in ihrem Vortrag nachgehen.

Der Eintritt zu der Veranstaltung beträgt fünf Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Team des KBW bittet aufgrund der wieder steigenden Covid-19 Erkrankungen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Alle Interessierten sind zu dem Vortrag willkommen.

Startseite