1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Eine Bühne fürs Ehrenamt

  8. >

Charity-Talk bei den Kulturwiesen

Eine Bühne fürs Ehrenamt

Everswinkel

Gleich vier Charity-Partner nutzten am Samstagabend vor dem Konzertbeginn die Bühnen der Kulturwiesen und präsentierten ihre Erfolge und Erfahrungen einem großen Publikum.

Die Kulturwiesen Charity-Talkshow mit den Moderatoren, Everswinkels Bürgermeister Sebastian Seidel (3.v.r.) und Münsters Bezirksbürgermeister Peter Bensmann (3.v.l.) vermittelte Informationen über die Charity-Partner und deren Tätigkeiten. Foto: Kulturwiesen/Matthias Schlüter

In einer Talkshow konnten die Vereine Lichtstrahl Uganda e.V. und der ÖWK e.V. St. Nikolaus Münster sowie der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Hamm/Kreis Warendorf und Elisabeth Münstermann vom Caritas Ortsverband Alverskirchen einem aufmerksamen und sehr interessierten Publikum Informationen über ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten vermitteln.

Das Moderatorenduo, bestehend aus Bürgermeister Sebastian Seidel und Bezirksbürgermeister Peter Bensmann, verstand es hervorragend, selbst bei den emotionalsten Themen die Balance zur Grundidee des Abends zu bewahren, denn im Anschluss an die gut halbstündige Talkshow stand das gemeinsame Feiern an. „Bei fast allen ehrenamtlichen Organisationen kommt es aus unserer Sicht und Erfahrung oftmals zu kurz, mit Stolz und Zufriedenheit auf das gemeinsam Geleistete zu blicken, und dieses auf welche Art auch immer zu feiern“, machte das Team der Kulturwiesen deutlich zum Aufhänger des Abends unter dem Motto „Cherry T meets charity“.

Dass dann ein Konzert der Extraklasse folgte mit sage und schreibe 32 bis ins Detail ausgefeilten Klassikern der Rock- und Popgeschichte machte das Konzert zu einem Sommernachtstraum und passte zu den Erfolgen der vier Organisationen.

Mit von der „Party“ waren auch die Barista des Atlantic Hotel Münster, die auf den Kulturwiesen mit ihrem Kaffeerad hausgemachte Kaffeeköstlichkeiten für Spenden zugunsten der vier Organisationen anboten. Dies geschah an vier Veranstaltungstagen, und so konnte auch noch ein schöner Betrag zu Unterstützung der Charity-Partner gespendet werden.

Startseite