1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Endlich wieder konkrete Pläne

  8. >

Jahreshauptversammlung des MGV

Endlich wieder konkrete Pläne

Everswinkel

Auch wenn die Pandemie dem Männergesangverein zu schaffen macht: Es gibt Hoffnung.

Von Stephan Ohlmeier

Hubert Görges, Wilfried Mettelem, Anja Reichelt, Markus Alipaß, Petra Eickhoff-Rohling und Norbert Hummert (v.l.) bilden den Vorstand des MGV Everswinkel Foto: Stephan Ohlmeier

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machen den Männergesangsverein Everswinkel schwer zu schaffen. So mussten in den vergangenen Monaten nicht nur Chorproben und geplante Auftritte immer wieder ausfallen, sondern auch die Feier des 100-jährigen Vereinsjubiläums um ein Jahr verschoben werden. Am Freitagabend konnte zumindest die Generalversammlung unter 2G-Bedingungen im Gasthof Diepenbrock stattfinden. Viele Sänger ließen sich im Vorfeld zusätzlich testen.

Hubert Görges über die Suche nach einem Dirigenten

„Dankeschön an alle, die den Verein in den letzten Monaten tatkräftig unterstützt haben“, sagt der MGV-Vorsitzende Hubert Görges. Besonders begrüßte er Ulrich Ermer, Hans-Günther Ermer und Michael Pelmke, die sich nach der Wiederaufnahme der gemeinsamen Proben dem MGV angeschlossen haben: „Wir haben glänzende Augen bekommen, als ihr durch die Tür gekommen seid.“ Nunmehr zähle die Chorgemeinschaft 42 aktive Sänger – inklusive des gemischten Projektchores. Guter Dinge zeigte sich Hubert Görges auch, schon bald einen neuen Dirigenten für den Projektchor zu finden: „Wir sind in guten Gesprächen mit der Musikhochschule Münster.“ Aufgrund einer zeitlichen Überlastung sei es Heiko Kraft leider nicht länger möglich, neben dem Männer- zusätzlich den Projektchor zu dirigieren.

Kurz und knapp fiel der Jahresbericht von Schriftführer Wilfried Mettelem aus: „Allein dass wieder Gesangsproben durchgeführt werden konnten, ist schon eine Bereicherung des MGV-Terminkalenders.“ Ein Wermutstropfen sei aber, dass die Proben für den Projektchor aufgrund der vakanten Dirigentenposition ausfallen mussten.

Wilfried Mettelem

Beim traditionellen MGV-Schützenfest habe sich Frauke Blank Ende August die Königinnenwürde gesichert und Mann Veit als Prinzgemahl ausgewählt. Geschicklichkeitsspiele hätten die ohnehin schon gute Stimmung weiter verbessert. „Ein weiteres Highlight war der Kreissängertag am 18. September in Everswinkel“, sagte Wilfried Mettelem. Unter der Leitung von Heiko Kraft habe der MGV endlich wieder auftreten und die Veranstaltung mit zwei Liedbeiträgen bereichern können. Einen weiteren Auftritt habe man am Volkstrauertag unter der Leitung von Ehrendirigent Heinz Braunsmann gehabt.

In finanzieller Hinsicht ist der MGV laut Schatzmeister Markus Alipaß für die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläums gut aufgestellt. Gleichwohl könne man jede Spende gut gebrauchen und hoffe schon jetzt auf zahlreiche Gäste bei den geplanten Konzerten.

„Am 3. April planen wir ab 14.30 Uhr ein Frühlingsmatinee in der Festhalle mit allen Förderern und ehemaligen Sängern“, verriet Hubert Görges. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken wolle der MGV ein bis zu zweieinhalb Stunden langes musikalisches Programm auf die Beine stellen. Die Gruppe „Voice Box“ sei bereits verpflichtet worden, mit zwei weiteren Chören befinde man sich in guten Verhandlungen. Das eigentliche Jubiläumskonzert sei für den 24. und 25. September geplant: „Ich bin voller Zuversicht, dass wir beide Konzerte abhalten können.“

„Voller Zuversicht“ wegen geplanter Konzerte

Weiterhin plant der MGV am 15. Januar eine Besichtigung der gläsernen Brennerei Gerbermann, eine Tagestour am 22. April nach Köln, wo die Ford-Werke und das Stellwerk der Deutschen Bahn besichtigt werden soll, sowie eine Mehrtagestour im Sommer. Am 01. Mai wird der MGV der Einladung des Bürgerschützen- und Heimatvereins St. Hubertus folgen, der an diesem Tag mit allen Vereinen seinen 100. Geburtstag feiern möchte.

Im Rahmen der Generalversammlung wurden Andreas Friedrich nach sechs Jahren Mitarbeit als Beisitzer im Vorstand offiziell verabschiedet sowie Frauke Blank und Thomas Schneider zu Kassenprüfern ernannt.

Startseite
ANZEIGE