1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Flohmarkt mit positiven Folgen

  8. >

„Brinkgärtner“ spenden an Förderverein Haus St. Vitus

Flohmarkt mit positiven Folgen

Everswinkel/Alverskirchen

Eine Spende von mehr als 1000 Euro überreichten nun die Anwohner und Anwohnerinnen des Brinkgartens an den „Verein der Freunde und Förderer des Hauses St. Vitus“.

-km-

Freude über die Spende ans Haus St. Vitus (v.l.): Winfried Richter, Michael Perdun, Fördervereins-Vorsitzender Hermann Dirksen, Karl Schniederkötter, Hausleiter Lothar Berth, Luise Drzysla, Mechthild Gründkemeyer, Heidi Kröger, Hubert Kortenbrede, Margot Kortmann und Gunda Winkelkötter. Foto: Franz-Josef-Kröger

Die Idee war großartig, der erhoffte Erfolg stellte sich ein, und „Spätfolgen“ machen sich erfreulicherweise auch noch bemerkbar. Der Alverskirchener Garagen-Flohmarkt, im August erstmals vom Bürger-Team Alverskirchen initiiert, wirkt sich auch karitativ aus. Nachdem bereits der Schützenverein Alverskirchen seine Einnahmen der Spendenaktion von Andy und Bernie Wübken zugunsten der Kinderkrebshilfe Münster zur Verfügung gestellt hatte, haben nun die Anwohner des Brinkgartens für Freude gesorgt. Ihr Anlaufpunkt war das Haus St. Vitus.

Rund 20 Anwohner und Anwohnerinnen des Brinkgartens hatten seinerzeit bei dem Flohmarkttreiben am 27. August mitgemacht. Sie verkauften Entbehrliches und boten zugleich Speisen und Getränke an. So gab ein neu hinzugezogener Anwohner bei der Gelegenheit seinen Einstand, ein anderer spendierte Würstchen. Und da beim Bezahlen öfter mal großzügig aufgerundet wurde, kam einiges zusammen. Und da für die eingesetzten Speisen und Getränke keine Rückvergütung zu zahlen war, kamen letztendlich unterm Strich 1210 Euro zusammen.

Garten wird weiter gestaltet

Jetzt war es Zeit für die „Brinkgärtner“, die willkommene Spende an den Vorstand des „Vereins der Freunde und Förderer des Hauses St. Vitus“ zu übergeben. Das übernahmen Luise Drzysla, die die Spendenaktion initiiert hatte, sowie das Ehepaar Heidi und Franz-Josef Kröger. Hausleiter Lothar Berth zeigte sich sehr erfreut und verriet: „Die großzügige Spende, über die wir uns sehr gefreut haben, wird in der weiteren Gartengestaltung unseres Hauses eingesetzt. Es wird davon ein Sitzplatz rund um eine Feuerstelle gepflastert.“

Startseite