1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Individualisten bilden eine Einheit

  8. >

Entlassfeier an der Freien Waldorfschule

Individualisten bilden eine Einheit

Everswinkel

Die Waldorfschule hat ihren 11. Jahrgang entlassen. „Diese Klasse ist individueller als jede andere. Jeder einzelne will gesehen werden“, betonte Lehrerin Christiane Hakeness, die gemeinsam mit Benjamin Wolf die Betreuung der Klasse in den vergangenen Jahren übernehmen durfte.

Von Karina Linnemannund

Die 11. Jahrgangsstufe feiert ihren Abschluss an der Waldorfschule Everwinkel. Foto: Karina Linnemann

Ganz individuell, liebevoll kritisch und als Gemeinschaft richtig stark: 23 Schülerinnen und Schüler der Waldorfschule Everswinkel durften am Freitag ihr Abschlusszeugnis nach der 11. Klasse entgegennehmen. Dabei blickten sie gemeinsam mit ihren Lehrern und Familien auf viele besondere Jahre zurück.

Eines hätten die Lehrer bei der Abschlussklasse 2021 sehr schnell festgestellt: „Diese Klasse ist individueller als jede andere. Jeder einzelne will gesehen werden“, betonte Lehrerin Christiane Hakeness, die gemeinsam mit Benjamin Wolf die Betreuung der Klasse in den vergangenen Jahren übernehmen durfte. Gemeinsam hatten sich die beiden auf die Bühne der Mehrzweckhalle versammelt, um der Abschlussklasse ein paar liebevolle Worte mit auf den Weg zu geben.

Christiane Hakeness

„Es gab während eurer gesamten gemeinsamen Schulzeit keinen Neid, keine Missstände. Jeder hat für den anderen alles liebevoll kritisch mitgetragen“, so die beiden Lehrer.

Schon auf dem Weg zu ihrer Abschlussfeier in der Mehrzweckhalle, zeigte sich der starke Zusammenhalt der Schüler. Hand in Hand liefen sie durch das lange Spalier, gebildet aus Schülern der unteren Klassen. Empfangen wurden sie schließlich auch von ihren Eltern, die stolz auf ihren festlich gekleideten Nachwuchs blickten.

Die Elternvertreter Agnes Rost, Astrid Meyer-Brockob und Viola Langenberger erinnerten sich an die vielen gemeinsamen Jahre, die ihre Kinder miteinander verbringen durften. „Ihr kennt euch schon länger als euer halbes Leben. Herz, Hand und Geist stehen in einer Reihe“, so Agnes Rost sichtlich gerührt. Die Schüler hätten gemeinsam gelernt mit Schwierigkeiten umzugehen und sich auf andere und sich selbst verlassen zu können. Auch dankten die Elternvertreter den Lehrern ihrer Kinder. Jeder einzelne erhielt ein individuelles Geschenk.

Von der dritten Klasse, der Patenklasse des Abschlussjahrgangs, erhielten die Absolventen ein ganz besonderes Geschenk. Die Kleinen hatten für ihre großen Vorbilder ein langes Gedicht mit Lehrer Norbert Lawnik einstudiert, dass sie kostümiert auf der Bühne vortrugen.

Nachdem die Schüler der Abschlussklasse endlich die lang ersehnten Abschlusszeugnisse überreicht bekamen, waren es abermals die Eltern, die ihren Sprösslingen ein weiteres Geschenk machten. Gemeinsam sangen sie ihren Kindern ein kleines Ständchen und entließen sie damit in einen neuen Zeitabschnitt ihres Lebens.

Die Schüler des Abschlussjahrgangs 2021: Jonathan Johannes Batkowski, Cathrin Laara Brand, Ben Eikelmann, Emely Sophie Fust, Mia Charlotte Hartmann, Sophia EmiliaHerrgesell, Lean Hohenlöchter, Ben Janzen, Julian Kahnert, Kim Marleen Katter, Stella Kropp, Amelie Langenberger, Tom Lütke Harmann, Nele Merla, Jens Meyer, Ida Poschmann, Max Christoph Hintzen Reverey, Ida Karla Maximiliane Rost, Nico Stegemann, Sebastian Stein, Emily Mathilde Tarner, Dominic Finlay Luca Tomlin und Milan Gabriel Wiegard.

Startseite