1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Jockel zu neuem Leben erwacht

  8. >

Kartenvorverkauf für Kolping-Karnevals-Show

Jockel zu neuem Leben erwacht

Everswinkel

Nach zweieinhalb langen Jahren war es jetzt wieder soweit. Am vergangenen Sonntag wurde traditionell beim Kolping-Gedenktag der Kolpingsfamilie Everswinkel der Jockel geweckt.

Theo Kortmann, Verena Kortmann, Tobias Kniesel, Rudi Termühlen, Hendrik Steinbach und Vicky Kondziella vom V-Team haben den Jockel von Pfarrer Pawel Czarnecki wieder in Empfang genommen Foto: Kolping

Nachdem der Jockel im Anschluss an die Karnevalssession 2019/2020 sein Sommerquartier bei Pfarrer Pawel Czarnecki bezogen hatte, konnte noch niemand ahnen, wie lange dieser Sommerschlaf diesmal dauern sollte. Pandemie-bedingt sollten die nächsten beiden Karnevalssessionen ausfallen, so dass der Jockel eine sehr ausgedehnte Pause bekam.

So ausgeschlafen nach dieser langen Zeit wäre er für ein neues Prinzenpaar bereit gewesen, jedoch konnte das V-Team der Kolpingsfamilie ihm diesen Wunsch leider nicht erfüllen. Für die Kolping-Karnevals-Show, die am Samstag, 11. Februar 2023 in der Festhalle Everswinkel stattfinden soll, wurde leider kein Prinzenpaar gefunden.

Beim Kolping-Gedenktag wies das V-Team auf verschiedene Gründe hin, die die Prinzenpaar-Suche in diesem Jahr erschwert haben. So steht unter Umständen die Festhalle nicht für die Karnevalsveranstaltung zur Verfügung, da diese auf Grund von Flüchtlingszuweisungen von der Gemeinde zur Unterbringung benötigt werden könnte. So konnte man keinem potentiellen Prinzenpaar garantieren, dass die Show in ihrer gewohnten Form auch stattfinden kann. Und jedes Prinzenpaar braucht nun mal auch ihr eigenes Fest.

Davon lassen sich die Kolpingjecken jedoch nicht abschrecken und wollen auch ohne Prinzenpaar endlich wieder richtig durchstarten und laden alle närrischen Freunde zur Kolping-Karnevals-Show 2023 ein. Neben den bekannten Tanzgruppen steht unter anderem auch die Kölsche Cover Band in den Startlöchern.

Auf Grund der besonderen Umstände findet der Kartenvorverkauf etwas anders als in den Vorjahren statt. Ab sofort können unter Telefon 02582/991194 oder in der Vitusstr. 26A Reservierungen bei Theo Kortmann vorgenommen werden. Die Reservierungen können dann für je zwölf Euro in Platzkarten umgetauscht werden.

Startseite