1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Kirche bewegt sich zu den Menschen

  8. >

Ökumenisches Bauwagen-Projekt

Kirche bewegt sich zu den Menschen

Everswinkel

Dir Kirche ist nur das Gebäude, der Glaube ist überall: Erst recht, wenn bald der bunte Bauwagen durch die Gemeinde fährt. Damit will das zehnköpfige Orgateam die Kirche zu den Menschen bringen.

-maja-

Franz-Josef Thieme (v.l.), Susanne Richter, Agnes Franke, Anne Bexte, Nicole Rademacher, Hubert Wernsmann und Bernhard Leschik wollen Kirche vor Ort repräsentieren. Foto: Marion Bulla

„Wir wollen mit der Kirche rausgehen und sie vor Ort repräsentieren“, sagt Diakon Hubert Wernsmann und zeigt auf einen Bauwagen hinter sich. Der soll im Rahmen der Aktion für Mobilität sorgen. Noch ist das Vehikel unscheinbar grau. Doch schon bald wird es in bunten Farben glänzen.

Das zehnköpfige Orga-Team vom Sachausschuss Menschen im Alltag (MiA) des Pfarreirates St. Magnus-St. Agatha hat jede Menge vor. Es soll vor allem ein reger Austausch mit Menschen stattfinden. Das Team wird mit dem Bauwagen durch die Gemeinde fahren und sich auch an Familien mit Kindern richten. Als humoriger plüschiger Zeitgenosse ist hier Rabe Mia immer mit dabei. Auch Neubürger aus den Baugebieten Königskamp und Möllenkamp sollen mit eingebunden werden. Ebenso werden die Wohngebiete Horstsiedlung, Bauernsiedlung und Schmaler Kamp besucht. „Es gibt ja keine Willkommensgespräche mehr, aber der Bedarf ist da“, weiß Susanne Richter.

Zudem liegen den Akteuren einsame und isolierte Senioren in den alten Wohngebieten am Herzen. Auch die Gewinnung von mehr Ehrenamtlichen ab 60 Jahren unter anderem für kirchliche Aufgaben ist ihnen wichtig.

Die Kirche sei nur das Gebäude, doch der Glaube sei überall. Das Ziel des engagierten Teams ist, Gemeindemitglieder niederschwellig zu erreichen und auch Menschen von außerhalb einzuladen. Außerdem soll eine Sprechstunde den Kontakt zu Haupt- und Ehrenamtlichen ermöglichen.

Interesse am kirchlichen Leben wecken

Die Kirche sei mehr als „Amtskirche“. Mit dem Bauwagen-Projekt soll unter anderem mehr Interesse am kirchlichen Leben geweckt und die Vernetzung der Gläubigen auf den Weg gebracht werden. „Wir wollen die Leitsätze des Pastoralkonzeptes umsetzen und verwirklichen sowie die Eigenständigkeit der Vereine, Verbände und Gruppierungen in der Gemeinde aufzeigen“, erklärt das Team das Konzept.

Dazu gibt es bereits konkrete Ideen wie Singen am Lagerfeuer, Grillnachmittage, Spieletreffs, das Café Bauwagen, eine regelmäßige Erzählrunde oder ein leckeres Frühstück.

Nun sucht das Orga-Team Unterstützung, um all dies umsetzen zu können. Vereine und Verbände wie unter anderem die KFD, Kolping, Chöre, Männer- und Messdienergemeinschaften, Firmlinge, Pfarreirat, Pastoralteam, Kirchengemeinde sind nur einige Beispiele, sich im Projekt einbringen zu können. Vorgestellt wird das Bauwagen-Projekt am 20. August im Rahmen des Jubiläumsfestes zum 500. Geburtstag der St.-Magnus-Kirche in Everswinkel.

Programm bis Mitte September

Startseite
ANZEIGE