1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Big Band Swing & More liefert Höchstleistungen beim Konzert in Everswinkel

  8. >

Konzert der Big Band "Swing & More"

Ein perfekter Abend mit Höchstleistungen

Everswinkel

Eine ordentliche Portion mitreißender Musik servierte die Big Band „Swing & More“, die in der Mehrzweckhalle der Everswinkeler Waldorfschule gastierte.

Von Ulrich Coppel

Großen Musikspaß lieferte die Drensteinfurter Big Band "Swing & More" bei ihrem Gastspiel in der Everswinkeler Waldorfschule.  Foto: Gianina Kühler

Eine ganz hohe Kunst ist es, musikalische Laien in die Lage zu versetzen, dass sie ihre individuellen Höchstleistungen auf einer Bühne präsentieren können. Dies fängt bei der Auswahl der Stücke an: Nicht zu leicht — vor allem aber nicht zu schwer dürfen sie sein. Sodann folgt die gezielte Begleitung und Motivation bei der Erarbeitung der Werke, und schließlich als Höhepunkt die konzertante Präsentation.

Die Drensteinfurter Big Band „Swing and More“ präsentierte unter der Leitung von Susanne Harwardt bei ihrem Herbstkonzert am Sonntagabend in der bestens besetzten Mehrzweckhalle der Waldorfschule ein bis ins letzte Detail perfekt erarbeitetes Programm aus Pop, Jazz, und „Christmas Songs“. „Guten Abend - ich bin hier die Chefin“, begrüßte sie den Rezensenten noch vor Beginn des Konzertes, der sich schon bei der Anfahrt in einer Art „Parkleitsystem“ bis hin zu seinem vorbereiteten Platz Konzert so vorkam, als solle hier gleich etwas ganz besonderes stattfinden.

Leadsängerin Sigrid „Sigi“ Eckeys überzeugte mit einer tollen Jazzstimme. Foto: Gianina Kühler

Und Susanne Harwardt behielt Recht, denn von der ersten Sekunde war spürbar: Sie ist der Motor - das Ensemble ist ein bestens geöltes Getriebe, die Show ist das gesamte Fahrzeug. Egal, ob „Over the Rainbow“, „Hallelujah, I love ihm so“, „Let it Snow“, oder Haven´t met you yet“ - ein Stück nach dem anderen groovte was das Zeug hält, behielt dabei ohne die geringste Unsicherheit die Spur, und schon gar nicht ist jemand aus der Kurve geflogen. Die vielen Soli, ganz egal ob an der E-Gitarre, Keyboard, Trompete, Saxofon oder Posaune - alles gelang bravourös.

Der stärkste Gesamteindruck aber war: Hier ist jeder Mitwirkende bis in die Haarspitzen motiviert und vorbereitet gewesen. Und jeder kennt ganz genau die Grenzen des Möglichen - sei es im Ensemble, oder als Solist. Sogar die Technik hatte nicht bloß den Lautstärkepegel angehoben und die Bühne beleuchtet - Nein: Es wurde deutlich, dass auch sie Teil an der eigentlichen Show hatte: Ein durchdachtes echtes Lichtdesign!

Leadsängerin Sigrid „Sigi“ Eckeys tolle Jazzstimme verlieh der gesamten Performance strahlenden Glanz. Die vielen kleinen Nuancierungen setzte sie dabei überlegt und souverän. Auch Thomas Kisling und Walter Mexner waren stimmsicher, teils solistisch, teils im Duett mit Eckey. Liebevoll vorbereitete Moderationen zwischen den Musikwerken, teils in Reimform, lockerten das Programm nochmals auf. Herzerfrischend - ganz große Klasse!

Startseite