1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Lang ersehnter Lückenschluss

  8. >

Radwegebau an der Brückhausenstraße

Lang ersehnter Lückenschluss

Alverskirchen

Entlang der Brückhausenstraße wird zurzeit gebaggert und gebaut. Die Verlängerung des Radweges bis zum Gut Brückhausen läuft seit einiger Zeit. Jetzt kommt es darauf an, dass auch das erforderliche Baumaterial geliefert werden kann. Noch in diesem Jahr soll dann der nächste, abschließende Bauabschnitt folgen.

Von Klaus Meyer

In einem ersten Bauabschnitt wird derzeit der Radweg entlang der Brückhausenstraße (Kreisstraße 33) verlängert. Erklärtes Ziel ist es, in diesem Jahr auch noch den zweiten Bauabschnitt anzugehen und damit die Lücke bis zum Sendenhorster Radweg zu schließen. Foto: Klaus Meyer

Es bewegt sich was in Alverskirchen. Und zwar jede Menge Erdreich. Bagger haben reichlich Oberboden entlang der Brückhausenstraße zusammengeschoben, der aufgrund des zeitweilig schlechten Wetters nicht umgehend abgefahren werden konnte und „geparkt“ wurde. Verteilt wird dieser belebte Oberboden auf Feldern der Familie von Twickel; auch um Senkungen auszugleichen.

Am 11. April sind die Arbeiten für die Verlängerung des Radweges an der Kreisstraße 33 angelaufen. Zwischen 900 und 1000 Meter ist der Streckenabschnitt lang, der sich vom Abzweig Hof Bövingloh bis zum Gut Brückhausen erstreckt und mit einer zweischichtigen Asphaltschicht versehen wird. Seitens des Kreises hofft man darauf, im Juni fertig zu sein. Aber es gibt Unwägbarkeiten. Der Brückenbauer rechnet selbst mit acht Wochen Bauzeit, aber das hänge von den Materiallieferungen ab. „Es ist alles sehr schwierig, diese Materialien zeitnah zu bekommen“, erklärt ein Mitarbeiter des Kreises gegenüber den WN. Zum Glück habe sich der Unternehmer schon im Vorfeld einiges an Material gesichert.

Nach diesem 1. Bauabschnitt soll der 2. Bauabschnitt nicht lange auf sich warten lassen, der ähnlich lang sein wird und den Anschluss an den bestehenden Sendenhorster Radweg im Bereich des T-Straßenstücks Sendenhorst-Wolbeck/Albersloh herstellt. Der Grunderwerb sei getätigt, und derzeit laufe die Ausführungsplanung. In dem Bereich habe man es auch mit massiven Problemen durch Baumwurzeln zu tun. Wenn alles gut laufe, könnte Ende September der Baubeginn für diesen zweiten Bauabschnitt erfolgen.

Blick vom Abzweig Gut Brückhausen auf die künftige Radwegstrecke. Foto: Klaus Meyer
Startseite
ANZEIGE