1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. „Lasst Talente uns entfalten“

  8. >

KFD Everswinkel in Corona-Zeiten

„Lasst Talente uns entfalten“

Everswinkel

Auch in der zweiten Jahreshälfte werden weitere Veranstaltungen der KFD aufgrund der Hygiene- und Abstandsvorgaben ausfallen müssen. „Dieses andere Leben birgt Krisen, aber zugleich auch Chancen. Vielleicht können sich neue Talente entfalten, können Frauen bei sich neue Talente entdecken.“ Jetzt werde jetzt intensiv überlegt, wie man im Jahr 2021 einen neuen Aufbruch realisieren kann, sobald eine gewisse Normalität in das alltägliche Leben zurückgekehrt ist

wn

Das bunte „KFD-Haus“ symbolisiert die Gruppen, Aktivitäten und Kooperationspartner der Gemeinschaft. Foto: KFD

„Unser KFD-Haus ist nicht auf Sand gebaut und hält den Stürmen des Lebens stand“, so stellte das KFD-Leitungsteam jüngst zu Beginn der letzten Teamsitzung fest. Das zeigt sich deutlich im neuen Programm, das unter dem Motto „Lasst Talente uns entfalten“ erstmals als Leporello erschien. Die KFD freute sich zudem zu Beginn des Jahres über das Lob und die Anerkennung für ihr Engagement in Sachen Heimat. Bei dem von der Gemeinde Everswinkel ausgelobten Heimat-Preis hatte die KFD Everswinkel den 2. Platz erreicht.

Zu dem Preisgeld wurde den Preisträgerinnen der „Heimat-Preis“ in Form eines Hauses überreicht. Das Bild des Hauses steht für Gemeinschaft, Geborgenheit und Schutz. Die Säulen des bunten KFD-Hauses bilden die Veranstaltungen aus den verschiedenen Fundament-Bausteinen (Ausflüge, Gottesdienste, Kreatives, Gesellschaftliches, Soziales und vieles mehr…). Das schützende Dach in roten Ziegeln sind die KFD-Gruppen (Kleiderkammer, Seniorengemeinschaft, Spielschar, Montagskreis, Liturgiekreis und Seniorentanz) und darunter die Kooperationspartner innerhalb der Kirchengemeinde St. Magnus/St. Agatha.

Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie Mitte März wurden dann alle Veranstaltungen der KFD abgesagt, die KFD-Mitglieder mussten sich in ihre eigenen vier Wände zurückziehen. „Es gab kaum noch persönliche Kontakte unter den Mitgliedern“, bilanziert die KFD in einer Presseinformation. Im Marienmonat Mai wurde daher eine etwas andere „Mai-Andacht“ in einem Flyer an alle Frauen in der KFD verteilt, um miteinander verbunden zu bleiben.

Trotz aller Widrigkeiten und Veranstaltungsabsagen der letzten Wochen und Monate aufgrund der Corona-Pandemie möchte die KFD Everswinkel den Kontakt zu ihren Mitgliedern weiterhin aufrechterhalten. Auch für den Sommer hat sich das Team etwas Besonderes überlegt. Mit viel Liebe zum Detail wurde erneut ein Gruß zusammengestellt, der an die Mitglieder verteilt wurde. „Dort finden die Frauen einige Gedanken zu Glaube und Hoffnung, Liebe und Zuversicht in dieser besonderen Zeit sowie erste Veranstaltungshinweise für einen Neuanfang nach der Corona-Krise. Ein symbolisches kleines Präsent rundet den Sommergruß für die Mitglieder ab.

Auch in der zweiten Jahreshälfte werden weitere Veranstaltungen der KFD aufgrund der Hygiene- und Abstandsvorgaben ausfallen müssen. „Dieses andere Leben birgt Krisen, aber zugleich auch Chancen. Vielleicht können sich neue Talente entfalten, können Frauen bei sich neue Talente entdecken.“ Die KFD sei eine „vielfältige, bunte Gemeinschaft, in der alle Frauen sich individuell nach ihren persönlichen Neigungen und Fähigkeiten einbringen dürfen“. Deshalb werde jetzt intensiv überlegt, wie man im Jahr 2021 einen neuen Aufbruch realisieren kann, sobald eine gewisse Normalität in das alltägliche Leben zurückgekehrt ist.

Startseite
ANZEIGE