1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Lichtblick nach dem Lockdown

  8. >

Inhaber des Gasthofs Strietholt dürfen nach sechs Monaten erste Gäste bewirten

Lichtblick nach dem Lockdown

Everswinkel

Für Existenzgründer muss es ein wahrer Albtraum sein. Geplant, investiert, vorbereitet – und dann kann man nicht loslegen. Vor acht Monaten traten sie als neues Pächterpaar für den früheren Gasthof Arning ins Rampenlicht, vor mehr als sechs Monaten wollten sie ihren Gasthof Strietholt eröffnen. Doch Steffen Strietholt und seine Frau Annika Haarmann waren in ihrem Tatendrang durch einen gefühlten „Never-ending-Lockdown“ gefesselt.

Von Klaus Meyerund

Steffen Strietholt und Annika Haarmann fiebern nach mehr als sechs Monaten Wartezeit der Teilöffnung in der nächsten Woche entgegen. Das Bild zeigt beide im „Roten Salon“ des Gasthofs, der nach der Renovierung auch künftig seinem Namen gerecht wird – auch durch die passenden Bilder, die Annika Haarmann selbst gemalt hat. Foto: Klaus Meyer

„Wir wussten ja, auf was wir uns einlassen. Die Gefahr war da. Aber so lange – da hat niemand mit gerechnet“, schüttelt Haarmann den Kopf. „Es hat auch nicht immer Freude gemacht“, gibt Strietholt zu. Das „Essen-to-go“ kann für einen kreativen Küchenchef kein dauerhafter Ersatz sein. Nun läuft die Gastronomie – zunächst nur draußen – langsam wieder an. Ein Hoffnungsschimmer.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!