1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. „Mal eben googlen reicht nicht“

  8. >

Interview mit Bürgermeister und Wahlleiter zum Kommunalwahl-Streit

„Mal eben googlen reicht nicht“

Everswinkel

Seit sieben Monaten dauert die Auseinandersetzung um das wahre Ergebnis der Kommunalwahl vom 13. September an. Nachdem FDP, Grüne und drei Einzelpersonen gegen das Auszählungsergebnis Einspruch erhoben und letztendlich eine Nachzählung der Wahlzettel über das Gremium des Wahlprüfungsausschusses erwirkt hatten, schien das Thema beendet. Aber Hendrik Sikma und Dr. Brigitte Nijs blieben weiterhin dran. Im Interview nehmen Bürgermeister und Wahlleiter dazu Stellung.

wn

Bürgermeister Sebastian Seidel (l.) und Wahlleiter Norbert Reher am Wahlabend bei der Verkündung des Wahlergebnisses für die Bürgermeisterwahl. Die WN versuchten im Gespräch mit beiden, mehr Licht ins Dunkel der im Raum stehenden Vorwürfe zu bringen. Foto: Günther Wehmeyer

Die öffentliche harsche Kritik von Sikma und Nijs an Unregelmäßigkeiten bei der Wahl und am Verhalten der Everswinkeler Verwaltungsspitze mündete letztendlich in einer Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Münster. Nach dem Interview mit Hendrik Sikma sprach WN-Redakteur Klaus Meyer auch mit Bürgermeister Sebastian Seidel und Wahlleiter Norbert Reher über den Versuch, eine Wahl zu kippen. Dabei blieben allerdings auch Fragen offen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!