1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Mitglieder zeigen große Treue

  8. >

Generalversammlung des Schützenvereins Alverskirchen

Mitglieder zeigen große Treue

Alverskirchen

Die Schützen sind ihrem Verein treu geblieben. Nur zwei Mitglieder haben den Schützenverein Alverskirchen während der Pandemie verlassen. Der plant im Juli wieder ein Schützenfest, das auch aus finanzieller Sicht wichtig ist.

Von Christopher Irmler

Der Vorstand des Alverskirchener Schützenvereins Foto: Christopher Irmler

Große Wiedersehensfreude bei den Alverskirchener Schützen: Der Vorstand zählte 48 Teilnehmer, die an der Generalversammlung im Gasthaus Bisping teilnahmen. Der Vorsitzende Mark Hansel erinnerte bei seinem Blick auf das vergangene, pandemiebedingt ereignisarme Jahr für den Verein an ein großes Highlight. „Die Stimmung war fantastisch, die Atmosphäre großartig“, dankte er dem noch immer amtierenden König Marco Leivermann für dessen Gastfreundschaft und das offenkundig gelungene Fest am 9. Oktober.

Der aktuelle Mitgliederstand von 595 müsse gesteigert werden. „Wir müssen über die 600 kommen“, so Hansel. Immerhin: Die Alverskirchener halten ihrem Verein auch in schützenfest-freien Jahren die Treue. „Während der Pandemie gab es nur zwei Austritte.“

„Auch die positiven Dinge feiern“

Gemeinsam wolle man vom 8. bis 10. Juli Schützenfest feiern. Nach Corona trübe nun der Ukraine-Krieg die Stimmung. Die Frage, ob man in einer derartigen Situation Schützenfeste feiern sollte, habe man sich durchaus gestellt. „Man muss auch mal wieder die positiven Dinge feiern. Wir freuen uns in jedem Fall“, schilderte Hansel die Position des Vereins. Die Anwesenden spendeten Applaus.

Aus finanzieller Perspektive betrachtet dürfte die Durchführung des Fests von großer Bedeutung sein. So habe der Schützenverein die Jahre 2018 und 2019 jeweils mit einem Minus abgeschlossen. Auf Dauer könne der Verein den Mitgliedsbeitrag von 18 Euro wohl nicht halten, erläuterte Hansel. In diesem Jahr bleibe noch alles beim Alten – trotz erwarteter Kostensteigerungen von 30 Prozent für zu engagierende Live-Bands. „Ich wollte nur noch mal in Erinnerung rufen, dass es anstrengend ist, das Ganze am Laufen zu halten.“

Nachbarschaft im Blick

Bei aller Vorfreude auf die eigenen Vereinsaktivitäten verlor Hansel derweil nicht die Nachbarschaft aus dem Blick. So rief er „seine“ Schützen auf, an den Feierlichkeiten des benachbarten Schützenvereins Everswinkel teilzunehmen und mit ihnen deren 100-jähriges Bestehen zu feiern.

Der Vorsitzende Mark Hansel gratulierte Königin Siliva Leivermann zum Geburtstag. Foto: Christopher Irmler
Startseite
ANZEIGE