1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Noch einmal Schützenfest privat

  8. >

Schützenverein Alverskirchen

Noch einmal Schützenfest privat

Alverskirchen

„Das ganze Dorf erstrahlt in grün-weiß, die nahezu 600 Mitglieder des Schützenvereins Alverskirchen fiebern seit Tagen dem jährlichen Höhepunkt im Schützenleben entgegen. An diesem Freitag startet das 181. Schützenfest des Vereins pünktlich um 19 Uhr am Schützenplatz im Breiten Busch.“ So oder ähnlich hätte es jetzt in normalen Zeiten in dieser Zeitung geheißen. Normal ist in diesen Zeiten aber wenig.

Kaiser-Jubiläum: Alfons Brockmann entschied nach 1986 auch 1996 das Ringen um die Königswürde für sich. Mitregentin wurde Annette Schlüter. Foto: Schützenverein Alverskirchen

Bereits zum zweiten Mal musste der Vorstand des Vereins das Schützenfest absagen. Schließlich sind Schützenfeste gemäß der aktuellen Schutzverordnung frühestens ab Ende August wieder gestattet. Damit geht der amtierende König Marco I. Leivermann zusammen mit seiner Königin Silvia Leivermann und ihrem Hofstaat bereits in die zweite unfreiwillige Verlängerung ihrer Amtszeit.

Auf ein gewisses Schützenfest-Feeling am Wochenende wollten Königspaar, Throngesellschaft und Vorstand des Vereins aber nicht verzichten und haben sich kurzerhand entschlossen, auch in diesem Jahr wieder „Schützen-Notfall-Pakete“ für alle Schützenfestbegeisterten anzubieten. Getreu dem Motto „Kaum auszuhalten, aber wahr, der König bringt’s auch dieses Jahr!“ versorgen sie das Schützenvolk am Freitag zwischen 17 und 21 Uhr mit Produkten heimischer Anbieter, einer Sonderedition des jährlichen Schützenfestfähnchens sowie einer kleinen Überraschung. Genau das Richtige für die viele kleinen (Schützen-)Feste im privaten Kreis. Und damit nicht genug, auch für potenzielle Neumitglieder haben sich Königspaar und Throngesellschaft einen besonderen Anreiz überlegt, trotz des derzeit nicht möglichen aktiven Vereinslebens dem Verein beizutreten. Alle, die sich bei König Marco Leivermann diesbezüglich gemeldet haben, werden am Freitag vom Königspaar mit einem persönlichen Geschenk als neues Mitglied im Verein begrüßt.

Schützenfest bedeutet allerdings nicht nur Frohsinn und Feiern, sondern auch immer innezuhalten und sich der Vergangenheit bewusst zu sein. Deshalb lädt der Verein am Sonntagmorgen zu 9.30 Uhr zur feierlichen Messe mit anschließendem Totengedenken und Kranzniederlegung am Ehrenmal ein. Bei gutem Wetter findet die Messe im Freien statt, so dass ausreichend Plätze zur Verfügung stehen sollten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Blick zurück ins Jahr 1921 auf die Throngesellschaft vor 100 Jahren mit König Heinrich Spielbrinkund Königin Jos. Beese. Blick zurück ins Jahr 1921 auf die Throngesellschaft vor 100 Jahren mit König Heinrich Spielbrink Foto: Schützenverein Alverskirchen

Zur Geschichte des Vereins gehören auch die ehemaligen Majestäten. Die noch lebenden Jubilare aus diesem illustren Kreis werden eigentlich immer auf dem Frühschoppen des Schützenfestes am Sonntagmorgen besonders geehrt. In diesem Jahr wären es gleich zwei besondere, nicht alltägliche Jubiläen gewesen. So blickt Wilfried Schulz auf seinen Königsschuss aus dem Jahr 1971 zurück. Zusammen mit Königin Gisela Mentrup und seinem Hofstaat – Georg und Rosemarie Runde, Werner Weiß und Agnes Kröger, Werner Kröger und Luise Schulte sowie Eheleute Josef Lanari – stand er seinerzeit dem Schützenvolk Alverskirchens vor und nimmt auch heute noch gerne am Schützenfest teil.

Alfons Brockmann hat sein 25-jähriges Kaiser-Jubiläum. Genau zehn Jahre nach seinem Königsschuss im Jahr 1986 entschied er das Ringen an der Vogelstange erneut für sich und wurde damit nach Wilhelm I. Möllers (1932), Wilhelm II. Möllers (1968) und Ludger Hollmann (1969) der vierte Kaiser der Vereinsgeschichte. Er regierte zusammen mit Kaiserin Annette Schlüter und seinem Hofstaat Walter und Elfriede Kröger, Reinhard und Agnes Wohlhorn, Franz-Josef und Christel Thiel sowie Ludger Schlüter und Irmgard Brockmann. Vor 75 Jahren fand auf Grund des 2. Weltkrieges ebenfalls kein Schützenfest statt, vor 100 Jahren regierte König Heinrich Spielbrink zusammen mit Königin Jos. Beese, geb. Bußmann und Hofstaat.

Der seit 2019 regierende Thron mit dem Königspaar Marco und Silvia Leivermann. Foto: Schützenverein Alverskirchen
Startseite