1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Radweg-Brücke wird montiert

  8. >

Kreisstraße 33 ab 10. August voll gesperrt

Radweg-Brücke wird montiert

Alverskirchen

Als nächsten Meilenstein für den neuen Radweg entlang der Kreisstraße 33 bezeichnet der Kreis Warendorf die Montage der neuen Radweg-Brücke.

Radwegebau an der K33: Ab Mittwoch muss die Straße wegen Brückenbauarbeiten gesperrt werden. Foto: Klaus Meyer

Während der Montage einer neuen Radweg-Brücke über die Angel an der Kreisstraße 33 (Brückhausenstraße) in Everswinkel muss diese zwischen dem bestehenden Bürgerradweg und der Zufahrt zum Gut Brückhausen vom 10. bis zum 12. August (Mittwoch bis Freitag) voll gesperrt werden.

Diese Maßnahme sei der nächste Meilenstein der Bauarbeiten für den circa 900 Meter langen neuen Radweg entlang der Kreisstraße 33, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises. Nachdem die Bauarbeiten im Frühjahr begonnen hatten, sind mittlerweile die Erdarbeiten erledigt, die Pfahlgründung für die Brücke in den Boden gerammt und die Schotterschichten eingebaut worden, sodass alle Vorbereitungen für die Brückenmontage getroffen sind.

In einem Stück produziert

Die 17,50 Meter lange und circa 15 Tonnen schwere Stahlbrücke wurde in einem Stück in Emden produziert und wird mittels eines Schwertransporters angeliefert. Ein Autokran wird das Bauteil auf die vorbereiteten Widerlager setzen. Die Lieferung der Brücke erfolgt im Laufe des Mittwochs (10. August), die eigentliche Montage am Donnerstag (11. August). Für die Durchführung der Arbeiten ist es erforderlich, die Kreisstraße 33 für den Straßenverkehr komplett zu sperren. Anlieger können von beiden Seiten bis zur Baustelle fahren. Die Umleitung wird über die Landesstraßen 520 und 811 ausgeschildert.

Die Asphaltarbeiten für den Radweg werden noch im August ausgeführt, sodass nach Abschluss der Restarbeiten der Radweg noch in diesem Jahr freigegeben werden kann.

Teilstück der 100-Schlösser-Route

„Wir freuen uns, dass wir mit dieser neuen Brücke die Radwege-Infrastruktur im Kreis Warendorf noch weiter verbessern können“, betont Dr. Herbert Bleicher, Umwelt- und Baudezernent des Kreises Warendorf. „Außerdem wird der Weg ein wichtiges Teilstück der 100-Schlösser-Route sein und führt am Gut Brückhausen vorbei“, ergänzt Kollege André Hackelbusch, Amtsleiter für Umweltschutz und Straßenbau.

Gefördert wird die Maßnahme mit Mitteln der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen.

Startseite
ANZEIGE