1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Rückkehr mit einem Sommerfest

  8. >

Seniorengemeinschaft St. Agatha

Rückkehr mit einem Sommerfest

Alverskirchen

Nach 78 Wochen Enthaltsamkeit trafen sich die Mitglieder der Seniorengemeinschaft St. Agatha jüngst wieder zu einem kleinen Sommerfest.

Die Helferinnen beim Sommerfest der Seniorengemeinschaft: Mechthild Schulze-Wettendorf, Edelgard Leivermann, Elisabeth Brinkmann, Brigitte Henke, Hildegard Herzog, Margret Blase, Marlies Linnemann und Regina Schulte (v.l.; es fehlt: Brigitte Ruhe).  Foto:

Das für den Pfarrgarten geplante Fest wurde wegen unsicherer Wetterprognosen kurzerhand ins Pfarrheim verlegt. Daher konnten die Senioren gleich die neue Bestuhlung in Augenschein nehmen und testen. Kommentar einer Seniorin: „Ach, man sitzt da ganz gut drauf.“

Mit einer kurzen Andacht, die Pfarrer Thomas leitete, wurde der zwischenzeitlich verstorbenen Mitglieder gedacht. Bei Kaffee und Kuchen, serviert von den Helferinnen, gab es viel aus der zurückliegenden Zeit zu erzählen. Günter Wolharn aus Harsewinkel sorgte mit seinem Akkordeon für eine musikalische Untermalung, so dass fast eine Kaffeehaus-Atmosphäre entstand.

Der Höhepunkt des gemütlichen Nachmittags war eine von den Helferinnen vorbereitete Verlosung mit zahlreichen Spenden heimischer Produkte, vom Hühnerei über Honig, Wurst, Kartoffeln, selbst gebrautem Bier bis hin zu Gutscheinen örtlicher Bäckereien. Elisabeth Brinkmann sorgte dafür, dass alle Geschenke einen neuen Besitzer fanden, und niemand ging leer aus.

Bei einer Sammlung für die Flutopfer der Hochwasserkatastrophe kamen 200 Euro zusammen. Zum Abschluss waren die Teilnehmer eingeladen, zur Akkordeonbegleitung bekannte Lieder mitzusingen. „Die Gedanken sind frei“, erklang es aus dem Saal und „So ein Tag, so wunderschön wie heute.“

Startseite