1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Sherlock Holmes ermittelt wieder

  8. >

Stimmungsvolles Theater am 20. März

Sherlock Holmes ermittelt wieder

Everswinkel

Nach dem großen Erfolg des ersten Sherlock-Holmes-Programms liefert das stimmgewaltige Ensemble des Theaters ex libris nun die Fortsetzung: „Sherlock, John & Mycroft“ ermitteln wieder und versprechen ihrem Publikum ein spannendes und stimmungsvolles Erlebnis der besonderen Art.

„Sherlock, John & Mycroft“ – sprich Alexander Rolfes, Christoph Tiemann und Urs A. von Wulfen (v.l.) – ermitteln am 20. März in Everswinkel. Foto: Hanno Endres

Manche Personen können das örtliche Telefonbuch vorlesen und nur durch ihre modulationsfähige Stimme die Zuhörer begeistern. Zu diesen gehört zweifelsohne das Team des Theaters ex libris mit Frontmann Christoph Tiemann. Er kann in Everswinkel inzwischen als „Wiederholungstäter“ gelten, hat er doch schon zahlreiche erfolgreiche Auftritte hier absolviert. Sein nächstes Gastspiel ist am 20. März.

Aus bekannten Gründen musste die erste Präsenzvorstellung 2021 abgesagt werden. Stattdessen gab es online das Live-Hörspiel „Eine Studie in Sherlock“ im Rahmen des zweiten Digitalen Kulturwochenendes im Mai. Der neue Termin im Dezember musste ebenfalls ausfallen. Jetzt aber kommt der kreative Tausendsassa, bekannt durch seine Programme im WDR „Tiemann testet“ sowie im Rundfunk durch „Tiemanns Wortgeflecht“ und „Zugabe“.

Großer Erfolg des ersten Sherlock-Holmes-Programms

Nach dem großen Erfolg des ersten Sherlock-Holmes-Programms liefert das stimmgewaltige Ensemble des Theaters ex libris nun die Fortsetzung: Für „Sherlock, John & Mycroft“ wurden drei Geschichten, verfasst von Sir Arthur Conan Doyle, zum spannenden Live-Hörspiel verwoben. Die Zuschauer erfahren nicht nur, wie es mit der ungewöhnlichsten Wohngemeinschaft Londons weitergeht, sondern lernen zudem Mycroft Holmes kennen. Er stellt die Genialität seines jüngeren Bruders sogar noch in den Schatten.

In den herrschaftlichen Räumen des verschwiegenen Diogenes-Clubs, Mycrofts zweitem Zuhause, lauern zahlreiche Geheimnisse. Sherlock soll für den großen Bruder einen Spion aufspüren, bevor ein Krieg über Europa hereinbricht, und aufklären, wieso eine junge Dame angesichts harmloser Zeichnungen in blanke Panik gerät. Die Besucher erwartet ein spannendes Live-Hörspiel mit fünf grandiosen Sprechern. Eine auf die jeweilige Szene abgestimmte Bild-Projektion entführt das Publikum zusätzlich visuell in jene Zeit, zudem unterstreicht auch die improvisierte Live-Musik die Stimmung jedes Moments.

Improvisierte Live-Musik unterstreicht die Stimmung.

Der Termin ist am 20. März (Sonntag) um 17 Uhr in der Aula der Freien Waldorfschule, Einlass ist ab 16 Uhr. Die Veranstaltung dauert etwa zwei Stunden (mit Pause), es gibt keinen Ausschank. Karten gibt es (ausschließlich Vorverkauf, freie Platzwahl) ab sofort im Spielwarengeschäft Föllen für zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro). Es gelten die 2G-Regel (mit Nachweis und Ausweis) und Maskenpflicht.

Startseite
ANZEIGE