1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. „Sie haben den Finger in die Wunde gelegt“

  8. >

Vortrag zum Aschermittwoch

„Sie haben den Finger in die Wunde gelegt“

Everswinkel

Erfüllende Gedanken für die Fastenzeit und auch für die aktuelle Entwicklung des Krieges in der Ukraine gab die landeskirchliche Pfarrerin für Notfallseelsorge und Notfallbegleitung im Münsterland, Alexandra Hippchen, ihrer Zuhörerschaft in der St. Magnus Kirche mit auf den Weg. Leider war die gemeinsame Veranstaltung der Kolpingsfamilie und des Katholischen Bildungswerkes nicht gut besucht.

Von Marion Bulla

Sie lieferten spannende Impulse zur Fastenzeit: Hubert Wernsmann vom Katholischen Bildungswerk freute sich über den Vortrag von Referentin Alexandra Hippchen Foto: Marion Bulla

Die Kolpingsfamilie Everswinkel und das Katholische Bildungswerk hatten am Mittwochabend zum Aufbruch in die Fastenzeit zu einem interessanten Vortrag in die St. Magnus Kirche eingeladen. Die Veranstaltung hätte sicherlich mehr Besucher verdient. Es waren lediglich zwölf Zuhörer gekommen.

Startseite
ANZEIGE