1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Sport-Start im neuen Anbau

  8. >

Wieder Kurse bei der DJK Rot-Weiß Alverskirchen

Sport-Start im neuen Anbau

Alverskirchen

Die entbehrungsreiche Zeit für die Sportfreudigen in Alverskirchen und Everswinkel ist endlich vorbei. Bei beiden Sportvereinen – der DJK Rot-Weiß Alverskirchen und dem SC DJK Everswinkel – ist der Sportbetrieb mit verschiedenen Kursen wieder angelaufen.

Cycling, Jumping und Step Aerobic finden derzeit auf der Außenterrasse des Sportlerheims in Alverskirchen statt. Foto: DJK RW

Nach monatelangem Lockdown freut sich der Vorstand der DJK Rot-Weiß Alverskirchen über den Neustart auf dem Sportgelände. Die Jüngsten Mitglieder machten den Anfang und durften bereits in Stufe 3 kontaktfrei ihr Training im Bereich Fußball und Tanzen wieder aufnehmen.

„Unsere Mitglieder und Trainer sind uns während der Pandemie treu geblieben, dafür möchten wir uns herzlich bedanken“, teilt der Vereins-Vorstand mit. Endlich darf nun der neue Sportlerheim-Anbau seine Türen öffnen für die Kurse der Gesundheits- und Fitness-Abteilung. Die Freude der Abteilungsleiter und Übungsleiter war groß, als endlich die neu angeschafften Materialien wie Matten, Jumping Trampoline und Kleingeräte einziehen konnten. Die ersten Kurse sind bereits angelaufen, Mitglieder dürfen nun in einer neuen Atmosphäre ihren Sport wieder live genießen. Cycling, Jumping und Step Aerobic finden derzeit auf der Außenterrasse statt. Das Kursusprogramm musste wegen der Pandemie etwas abgeändert werden. Alle Fitness- und Gesundheitskurse finden derzeit nur im neuen Anbau statt, der durch seine Deckenhöhe und der großen Fensterfront gut durchlüftet werden kann.

Die Fitness- und Gesundheits-Abteilung freut sich übers neue Kursusangebot „Fitness Jumping“ sowie eine zusätzliche Stunde „Mobil und Fit“. Das aktuelle Kursusprogramm ist auf der Homepage www.djkrwa.de einzusehen. Infos zu allen Kursen und Corona-Trainingsbedingungen erteilen die Geschäftsstelle sowie alle Übungsleiter und Trainer. Der Vorstand ist froh, „dass nun endlich wieder Leben auf dem gesamten Sportgelände sowie in Turnhalle, Beach-Feld und Boule-Platz zurückgekehrt ist, und hofft, bald den neuen Anbau mit allen Interessierten des Dorfes einweihen zu können.“

Startseite