Judo/Aikido beim SC DJK

Stabwechselbeim Judo

Everswinkel

Wechsel an der Spitze der Abteilung Aikido/Judo des SC DJK. Nach vielen Jahren als Leiter hat sich Sebastian Husberg verabschiedet. Die Nachfolge auf dem Posten konnte zügig geregelt werden.

Sebastian Husberg (l.) übergibt die Leitung an Ronny Huber. Foto:

Acht Jahre lang hat Sebastian Husberg (4. Dan Aikido) die Abteilung Aikido/Judo beim SC DJK geleitet. Durch ihn wurde die Kampfkunst Aikido im Sportverein etabliert. Husberg hat mit Unterstützung von Heinz Finger (Aikido 2. Dan, JuJutsu 1. Dan) den Verein um „Aikido“ bereichert. Aus persönlichen Gründen verlässt er Everswinkel, um sich in einem anderen Ort dem Leben zu stellen, teilt der SC DJK mit, der sich für seine Unterstützung bedankt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Ehrung im kleinen Kreis vorgenommen. Heinz Finger überreichte Sebastien Husberg im Namen des Vorstandes eine Dankes-Urkunde, die Ehren-Nadel in Bronze sowie ein Wein-Präsent.

Noch vor Corona hatte sich Ronny Huber (2. Dan Aikido) angeboten, die Abteilung Aikido/Judo zu übernehmen. Dass er auch Erfahrung aus dem Bereich Judo mitbringt, ist nur von Vorteil. Mit der Übergabe des Hallenschlüssels übernimmt Huber auch die Verantwortung beim Training. Er wird diese Aufgabe erst kommissarisch übernehmen, bis nach der Pandemie eine Wahl in der Abteilung stattfinden kann.

Startseite